Favoriten Mai

In diesem Monat bin ich spät dran… der Juni ist schon zu einem Drittel vorbei und trotzdem habe ich mich sehr auf die Favoriten gefreut, denn es waren einige dabei – und manche habe ich jetzt in der Eile vergessen und werde sie noch im Favoritenartikel für Juni unterbringen, den ich mit deutlich mehr Muße begehen werde. Aktuell schreibe ich von einem auf den anderen Tag, komme nicht zum Vorbloggen und freue mich trotzdem über jede Minute, die ich in den Blog stecken kann.

Der Mai war für mich von wiederkehrenden Hautproblemen geprägt (vllt. war doch in irgend etwas Kuhmilch enthalten – oder ich reagiere auf das Lancôme Serum, das ich gewonnen hatte). Sehnsucht nach Sommer und Freude an Geruch und auch einem doch etwas sonnengeküssten Teint zeigten sich (eigentlich total untypisch für mich, die ich normalerweise mit stolzer Strenge Blässe verteidige).

Die Bilder sind übrigens die ersten, die mit meiner neuen Kamera (Nikon D5200) gemacht sind! Und das trotz später Stunde (fast 20 Uhr) und grauem Himmel vorhin… Ich muss mich mit ihr noch weiter vertraut machen, freue mich aber wie ein Kind über sie und die Gelegenheit, mich in etwas Neues einzuarbeiten, das mir so viel Freude macht!

Dies sind meine Favoriten für Mai 2013:

1) Bobbi Brown Sheer Lip Color – Bobbi

Diese Farbe hat mich schon im Artikel von Luciana angesprochen und sehr an YSL Beaubourg Brown erinnert, den ich leider nicht ergattern konnte. Diese bräunlichen Nudes sind etwas, das ich unheimlich schön finde. Zu dem Lippenstift gehört außerdem noch eine Anekdote, denn ich habe mich sehr gefreut, Zeroutine vor einigen Wochen wieder sehen zu können. Wir haben uns in Düsseldorf getroffen (die Stadt erinnert mich unheimlich an Steam Punk Romane). Wir bummelten natürlich und ich hatte mir eigentlich fest in den Kopf gesetzt, dass mich DIESER Lippenstift heim begleiten dürfte… Dann kamen wir zur Parfümerie Schnitzler in den Schadowarkaden und ich fragte zielsicher nach ihm, nachdem die Angestellte ein junges Mädchen seiner Sehnsucht um einen Bobbi Brown Lippenstift durch eine extrem herablassende Nennung des Preises mit entsprechend abschätzigem Blick beraubt hatte. Ich ließ ihn mir trotzdem (aber nicht ohne Mitgefühl) an der Kasse hinterlegen, stöberte noch etwas und wollte zahlen. – Aber man ließ mich nicht. Ich dachte – „Gut – dann kommen wir in 20 Minuten wieder“, gingen einen Kaffee trinken… kamen wieder und… man ließ mich immer noch nicht zahlen. Die drei Damen im Laden hatten anscheinend besseres zu tun und umwarben schwarmartig eine ältere Dame an der Kasse. Zu dritt. Über mehrere Minuten.

Daraufhin dachte ich, dass der Lippenstift mich – auch noch nachträglich gekauft (Hallo, Douglas)-  an diesen schönen Tag erinnern würde. Und das tut er auch. Und an eine amüsante Begegnung in der Parfümerie Schnitzler. Übrigens habe ich später über Twitter gehört, das Geschäft im SEVENS sei deutlich freundlicher. Nächstes Mal probiere ich es mal dort!

Um aber zum eigentlichen Lippenstift zu kommen… ein toller Farbton, wenn ich die Augen nur sehr gering schminke. Einen Hauch dunkler als meine eigenen Lippen und trotzdem noch sehr natürlich ohne durch die bräunliche Farbe alt zu machen. Ich habe ihn häufig und gern getragen und zeige ihn Euch sicher noch!

2) Eisenberg Love Affair *

Ich durfte dieses Parfum testen und habe mich sehr darin verguckt – auch weil es keinem meiner anderen ähnelt. Die Nuancen von Tabak darin, finde ich (auch als Nichtraucher) sehr spannend und sinnlich, den Duft weich und wie ein Negligé. Hier könnt Ihr eine ausführliche Review lesen.

3) Caudalie Huile Divine*

Eine Review muss noch dringend folgen – aber dieses Trockenöl erst in die Junifavoriten hinein zu nehmen wäre einfach gelogen… Der Duft… Mein Gott, der Duft… ich würde es sofort als Parfum kaufen… Ich sprühe es mir manchmal auf die Hände und knete es in die Haarspitzen, streiche es mir über Dekolleté und Nacken oder die Arme, einfach um es zu riechen… Ich spute mich mit dem Artikel… aber einfach: wow… Ich kenne nichts vergleichbares. Absolutes Wohlfühlen auf Knopfdruck. Honigsonne.

4) Neutrogena Lippenpflege mit Nordic Berry

Auch so etwas Kleines muss mal dabei sein! Ich war auf der Suche nach einem neuen Lippenbalsam. Der Clarins Eclat Minute Embelliseur Lèvres reichte von seiner Pflegewirkung nicht mehr aus, ich hatte raue Stellen oberhalb der Lippe, die sehr unangenehm waren und in einer Spontanentscheidung gab ich dem neuen Neutrogena Nordic Berry im DM eine Chance. – Lustigerweise schickte die Glossy Box mir die Körpercreme der Reihe einige Tage danach mit. Er riecht total lecker, ohne aufdringlich zu sein – tatsächlich etwas fruchtig-beerig, aber warm und nicht süß. Die Konsistenz ist cremig-wächsern. Die Farbe weiß (bzw. farblos auf den Lippen). Das Finish hat etwas cremig-mattes, was mir sehr gut gefällt. Das Lippengefühl ist hervorragend! Ich mag zu ölige Lippenpflege nicht. Er ist absolut perfekt und meinen Lippen geht es auch wieder richtig gut. Nachkaufprodukt!

5) Clarins Splendours Poudre Soleil Visage*

Mein erster Bronzer (hier findet Ihr die Review)… und gleich ein Liebling. Ich bin selbst erstaunt wie gut er funktioniert und harmoniert. Heute habe ich ihn das erste Mal seit Tagen nicht verwendet und erhalte sofort die Rückmeldung „Ist alles in Ordnung? Du siehst so müde aus.“. Er macht mich neugierig auf andere Bronzer, zumal ich höre, dass er doch relativ dunkel sei im Vergleich. – Gibt es Empfehlungen für Bronzer bei blasser Haut ohne zu viele Schimmerpartikel oder ganz matt?

6) Zoeva Luxe Face Definer*

Dieser luxuriös große Pinsel mit der schönen Ovalform begleitet mich sowohl beim weichen Konturieren als auch jetzt mit dem oben genannten Bronzer von Clarins. Er ist weich, fluffig, bietet einen angenehmen Widerstand und verblendet Puderprodukte sehr schön großflächig auf der Haut. Für die Fläche an Schläfen und Stirn/Haaransatz sowie unterhalb oder an den Wangenknochen ist er ideal.

7) Ebelin Makeup Ei

Habe inzwischen 3 (man weiß ja nie, wann eines kaputt geht – seit schlechten Erfahrungen mit dem Original Beauty Blender bin ich da vorsichtig und zu dem kleinen Preis tut es ja auch nicht so weh) und trage damit jeden Tag Concealer auf (Nase, Augeninnenwinkel, Unreinheiten und meine Narbe auf der Stirn vom Unfall im April). Perfekt. Ständig benutzt, gute Qualität zu einem unschlagbaren Preis: ich brauche keine Dupes mehr in Korea bestellen…

8) MAC Pro Longwear Concealer NW15

Fast ist er leer… der MAC Pro Longwear Concealer in NW15… Ich benutze ihn jeden Tag mit dem Ebelin Ei und zwar (obwohl ich eigentlich NC bin) auch auf Nase und Unreinheiten sowie Augeninnenwinkel. Er verschmiert nicht, hält ewig und deckt bei geringer Produktmenge so gut, dass ich keinen anderen mehr benutze. Dabei ist er ganz dünn aufzutragen, was mir sehr zusagt. Wachsige Concealer empfinde ich oft als „wandernd“ über den Tag. Das ist hier nicht der Fall: perfekt fast über den gesamten Tag. Eine Review habe ich vor Ewigkeiten schon einmal hier gemacht.

• • • • • • • • • • • • •

Was sind Eure Favoriten? Könnt Ihr einen Bronzer für blasse Haut empfehlen? Was habt Ihr diesen Monat neu kennengelernt, was wieder entdeckt?

 

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

Die mit * gekennzeichneten Produkte wurden mir freundlicherweise kosten-
und bedingungslos zur Verfügung gestellt. 

More from She-Lynx

NACHGESCHMINKT
September 2017
Festival Look

Wenn Ihr Vorlagen einsendet, freue ich mich immer besonders, weil es auch...
Read More

19 Comments

  • Schöne Favoriten!
    Und einen Bronzer für wirklich helle Haut suche ich auch noch. Wenn die Sommer-LEs draußen sind, klappere ich die Counter immer ab und lasse mir die neuen Bronzer zeigen, und auch dieses Jahr war wieder nichts dabei, was bei meiner hellen Haut gut funktioniert. Clarins, Dior, Guerlain, alles zu dunkel…

    • Illamasqua disobey geht noch ganz gut für helle Haut – benutzt Nikkie (diese Holländerin auf Youtube) auch – manche nehmen gern NARS Laguna und bei The Body Shop gibt es auch einen mit einer Wabenprägung wie Honig… der soll auch sehr schön sein (den will ich mir noch ansehen.. .ich komm nur irgendwie nicht zum Body Shop)… Manchmal ist auch der Auftrag, die Technik, der Pinsel daran Schuld, wenn es nicht funktioniert… Eine andere Leserin, die den Bronzer kennt, war ganz überrascht, dass er bei mir funktioniert, weil er einer ihrer dunkelsten sei… trotzdem geht es (zu warmer Kleidung) wirklich gut… Schau Dir doch mal Burberry Earthy an… ist ein ganz, ganz zartes BeigeBraun… eigentlich ein Blush…

  • Wirklich schöne Favoriten-Liste 🙂
    Darf ich fragen, was für schlechte Erfahrungen du mit dem Original-Beautyblender gemacht hast?
    Ich hab beide, den Beautyblender und das Ebelin Ei – das Ebelin Ei finde ich etwas härter und es ist schwieriger, die Foundation zu verarbeiten… oder ich hab eine falsche Auftragetechnik.
    Aber du hast Recht, für den Preis eine unschlagbare Qualität (Ebelin ist mir auch noch nicht gerissen, der Beautyblender sieht schon dagegen etwas zerfleddert aus 😉 )

    • Danke Dir! Klar darfst Du – der Artikel dazu ist auch schon ziemlich alt… Er ist mir nach 1-2 Wochen kaputt gegangen… Ich bin wirklich vorsichtig mit ihm umgegangen, habe ihn sogar mit dem Reiniger der Firma gereinigt… und dann gab es Risse… und den zweiten (hatte ein Doppelpack bestellt) hielt zwar länger durch, weil ich ihn nur noch für Concealer verwendet habe – aber pellte sich dann krümelig und ganz eklig trotz Anwendung des eigenen Reinigers… *schauder* – Für Foundation benutze ich die Eier aber auch nicht so gerne – nur auf Nase, Augeninnenwinkel, um den Mund und auf Unreinheiten tupfe ich damit – das funktioniert sehr gut… irgendwie werde ich mit der Technik – vor allem mit feuchtem Schwämmchen – nicht warm… Aber etwas härter ist er – da hast Du Recht.

      • Ich werd mit Pinseln nicht so warm und mir gefällt der Auftrag via Beautyblender/Ebelin sehr 🙂
        Zieht bei meiner Haut irgendwie besser ein & Poren sind besser betont als mit meinen Pinseln.

        Diese komische Verarbeitung beim Beautyblender ist mir aber auch schon aufgefallen, als ich die direkt in den USA gekauft hab, waren sie allerdings tadellos, als ich in Deutschland bestellt hatte, zerfledderte mir der Beautyblender… ich frag mich, ob’s da ein Verfallsdatum gibt oder so 😉

        Und ja, für Concealer ist er wirklich genial!

      • jetzt wo ich das lese:
        mein erster beautyblender wurde im april 1 jahr alt und er ist immernoch top. gut, ich krieg ihn nicht mehr richtig sauber. aber ansonsten… und ich gehe nicht zimperlich mit ihm um…

  • Oh tolle Favoriten 🙂 Das Huile devine kam gestern bei mir an und es duftet himmlisch <3 Kennst du einen Duft der ähnlich riecht?

    Liebste Grüße,
    Biene

    • Leider nicht.. ich würde ihn SOFORT kaufen… sofort… Das würde ich auch jederzeit nachkaufen – jetzt muss ich aber noch schnell die REview machen, damit es zusammenhängt -aber ich hab es so gern benutzt letzten Monat – Review hin oder her. Das gehörte in die Favoriten. – Ich freue mich immer, wenn ein Produkt so toll ist, das ich testen darf! Die Begeisterung dabei ist einfach … schön.

  • Uh, dieses Öl macht mich neugierig!
    Das Ebelin Ei habe ich zurselben Anwendung auch in dreifacher Ausführung zuhause. Lustiger Zufall 😀
    Was Bronzer betrifft, bin ich absolut kein Profi, aber ich komme überraschend gut mit dem Estee Lauder Bronze Goddess in matt zurecht. Der ist nicht besonders aschig, hat sogar einen leicht rötlichen Touch. Und trotzdem sieht er ziemlich natürlich an mir Blasshäutchen aus.
    Gestern habe ich einen sehr helle, aschigen Bronzer im Flormar DuO (Bild auf Instagram) gefunden und war gleich hellaf begeistert. Der enthält aber Schimmer.
    Finde ein kleeeein wenig Schimmer bei Bronzer gar nicht verkehrt.
    Liebe Grüße!

  • ich bin schon sehr gespannt auf deine review zu dem trockenöl. ich bin unheimlich neugierig auf trockenöle, auch wenn ich nicht weiß, was genau der unterschied zum normalen öl ist und was es genau tut! 🙂
    magst du das vllt in deiner review auch kurz darauf angehen? 🙂

    • Gern, wenn ich es erschließen kann – sonst spanne ich A&K dafür ein 🙂 Aber ich finde bestimmt ein paar Dinge dazu. ich nehme an, es hat etwas mit den Rückständen zu tun, die auf der Oberfläche bleiben… mal sehen. Aber echt… der Duft…

  • Das Ei hat auch schon einen festen Platz in meinem Herzen, es ist so unglaublich praktisch! Mit Pinseln hatte ich nur schlechte Erfahrungen bei Foundation und hab sie immer mit den Fingern aufgetragen aber ich will das Ei nie mehr vermissen, es ist toll <3

  • Glückwunsch zur neuen Kamera! Habe ja deine Suche auf Twitter etwas mitbegleitet & freue mich für dich 🙂

    Besonders interessiert mich der Zoeva Luxe Definer Pinsel, ich bin momentan auch auf dem Bronzer-Trip, aber so wirklich idealer Pinsel fehlt mir dabei noch.

  • Tolle Favoriten 🙂 Vor allem das Öl von Caudalie 🙂 Ich liebe es auch und zwar nicht nur wegen dem Duft – es zieht sehr schnell ein und hinterlässt keine Spuren auf der Kleidung. Übrigens, Lierac Öl riecht auch himmlisch! Morgens auf feuchte Haut eingetragen, riecht es abends immer noch wunderbar 🙂

    LG
    Lucy

  • Oh freu- das Huile Divine war in meinem Probetäschchen von Caudalie dabei ( habe mir 2 mit Minigrößen gekauft, weil ich gerade die Enzympeelingmaske teste); habe es bislang wohl sträflich vernachlässigt sprich noch gar nicht geöffnet. Aber wenn Du das sagst…wird sofort in Augenschein genommen.
    Mein Stichwort im Mai war “ wiederentdecken“. Nach einer fürchterlichen Pleite mit Estee Lauder ( Daywear und eine Nachtcreme, die ich mir – glücklicherweise- nur als 30ml Größe gegönnt habe; wollte mal weder etwas Neues testen- Ergebnis nach 1 Woche: gräßliche Pickel. Meine Haut wurde immer rauher, trockener und ständig fühlte es sich an, als würden mich Ameisen beissen ( schüttel) und sie juckte, dabei glänzte sie aber ganz komisch.
    Und jetzt habe ich mir geschworen: Ich bleibe bei meinem Clarins für immer und ewig. Für meine fettig- feuchtigkeitsarme Haut ( oder so ähnlich…) gibt es einfach nichts besseres.
    Multi- Active Fluid LSF 15 für den Tag und Multi- Active Creme Confort für die Nacht und Schluss. Und wenn ich eine alte Oma bin, steige ich um auf die Cremes ab 40 ( Multi- Regenerante…) und es gibt KEINE neuen Versuche mehr!
    Nach diesem Lauder Reinfall habe ich dann auch noch diese sich selbst erwärmende Antimitessermaske von Soap and Glory benutzt, die ich sowieso schon recht scharf finde und zur Strafe für all diese Pickel habe ich sie extra lange draufgelassen. Das Ergebnis waren richtig trockene wunde Stellen um den Mund rum ( ich hatte schon Angst, es könnte diese Periorale Dermatitis sein…) und verschiedene Wundsalben haben nicht geholfen.
    Was hat mir dann geholfen? Eine Probe einer Clarinscreme für trockene Haut, die ich eigentlich gar nicht verwenden wollte. Nach kurzer Zeit war alles wieder gut.
    Also…vielleicht stelle ich auch die Reinigung nach und nach auf Clarins um, aber bei meinen Cremes gibts keine Alternative mehr!
    Liebe Grüße,
    Martina

  • You had me at Honigsonne! Ich werde direkt nachher mal in die Apotheke meines Vertrauens fahren und dran schnüffeln. Caudalie macht ja gerade die Runde in unseren Gefilden. Ich hatte vor Jahren mal ein Abschminkwässerchen von der Marke getestet und konnte meine Augen kaum aufmachen, da das Zeug so dermaßen gebrannt hat. Seitdem habe ich stets die Finger davon gelassen. Allerdings bin ich sehr an dem Beinöl interessiert, das leicht bräunt und ein schimmeriges Finish hinterlässt.
    Mit dem Make Up Ei komme ich irgendwie nicht klar. Das Ding saugt Foundation auf wie nix und das Ergebnis ist mir dann zu wenig deckend. Und für Concealer (an den Augen) ist es mir zu groß und unhandlich. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu grobmotorisch…

    • Hallo Flo! Danke Dir! Du bist ja ein Namensvetter! Ich freue mich, dass Dir die Produkte gefallen – ich les die Favoriten Posts anderer auch immer besonders gerne… ich finde darin zeigt sich oft doch, was sich wirklich über 1 Monat bewährt hat und was nur ein sehr kurzes Leben hatte. Daraus am Ende des Jahres eine Top 10 zu machen, wäre vllt. mal was… Probier ruhig den echten Beautyblender – vllt. war es auch eine bestimmte Produktionsreihe oder sie waren alt… oder… oder… oder… Er ist auf jeden Fall etwas weicher. Bin gespannt, was Du dann sagst. Hol Dir doch zum vergleich noch den von Ebelin und schau mal, wie sie sich nebeneinander machen! Wäre interessiert, was Du sagst!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.