Beautypress
Favoriten & Interessantes

Beautypress-003_1024

Auf Veranstaltungen wie gestern von Beautypress geht es vor allem um Information, Neues und Vernetzung. Dabei zeigte sich eine kleine aber freundliche „Messe“Atmosphäre, die gleichzeitig persönlich und informativ war.

Inhalt des vorliegenden Artikels
1) Blogs – Leser – Firmen – Events
(Ein paar Gedanken zum Wozu, Weshalb, Warum)

2) Meine persönlichen Highlights
(Was ich als erstes ausprobieren möchte, was mich am meisten interessiert hat, etc)

1) Blogs – Leser – Firmen und Events

Der Umgang mit Bloggern ist für viele Firmen etwas Neues – und natürlich nehmen wir auch eine interessante aber seltsame Rolle ein: einerseits berufliche Kooperationspartner – andererseits eben gerade durch unsere persönliche Bezogenheit zu den Produkten auch selbst Konsumenten. Das ist unsere Stärke, solange wir innerhalb unserer sinnvollen und gegebenen Interessen und Bedürfnisse berichten können.

Diese Doppelrolle sinnvoll zu nutzen – eben in all ihrer Authentizität und Persönlichkeit und eigenen Erfahrungswerten, aber auch unseren Stärken, der Vielfältigkeit unserer beruflichen und persönlichen Hintergründe empfinde ich als große Stärke der Zusammenarbeit zwischen Blogs und Firmen, die Werbung oder journalistischer Berichterstattung nicht „motiviert“ ersetzen, aber absolut sinnvoll ergänzen sollte und heutzutage beim Überfluss an Information (deren Glaubwürdigkeit häufig schwer einzuschätzen ist) eine ausgesprochen gute, dialektische Entwicklung ist.

In diesem Sinne möchte ich auch nicht nur über ein Event berichten, sondern ein wenig Transparenz und Sinnhaftigkeit in die Verbindung von Firmen und Blogs bringen, die für Euch als Leser Nachvollziehbarkeit hoffentlich stärkt und auch (lesende) Firmen ermutigt, die exotische Gruppe von Bloggern sinnvoll einzubinden.

Welchen Mehrwert haben Firmen von Bloggern?

  • Hohe Glaubwürdigkeit (Authentische Berichterstattung sollte immer möglich sein, sonst verkommen Blogs zu billigen und unglaubwürdigen Werbepartnern)
  • Erreichen der passenden Zielgruppe (Leser suchen sich ihre Blogger nach Ähnlichkeit zu eigenen Themen-/oder Problembereichen – es macht Sinn, die Produkte also nah an den Bedürfnissen des Bloggers selbst zu halten, um damit sinnvolle Testung und Berichterstattung zu ermöglichen)
  • Hohe Reichweite, Google Ranking und aktive interessierte Informationssuche durch Konsumenten
  • im Vergleich preiswerte Kooperationspartner (auch unsere Arbeit ist wertvoll und sollte auch von Firmen als mehr als nur ein „Hobby“ betrachtet werden, doch auch bei angemessenen Honorarzahlungen sind wir im Vergleich ein gutes Rechenbeispiel)
  • Nähe zum Konsumenten

Welchen Mehrwert habt Ihr als Leser von Events oder Kooperationen?

  • Potentiell passende Marken kennen zu lernen (ich berichte von dem, was mich interessiert und ich hoffe, Ihr lest den Blassen Schimmer, weil es da eine Schnittmenge mit Euren Interessen gibt!)
  • Über Neuigkeiten informiert werden und unsere (am besten persönlichen) Eindrücke dazu
  • Diese „Fortbildungen“ durch Information, Hintergründe machen uns kompetenter und bereichern Blog und Bloggerin in Bezug auf Inhalte, Vergleiche und bieten damit einen Mehrwert und eine Erweiterung der eigenen Bandbreite, die privat kaum möglich wäre.

Jeder Topf findet seinen Deckel, jeder Blogger fühlt sich zu anderen Themen/Produkten/Firmen hingezogen und jede(r) Leser(in) wählt sich sehr genau und bewusst aus, was (bzw. in diesem Fall „wen“) er/sie liest. Relevant für Euch und glaubwürdig sollte es sein.  Und ich freue mich, dass immer mehr Firmen dies verstehen und nutzen, gezielt und persönlich mit uns umgehen lernen und damit die Passung zwischen sich und Blogger(in), Blogger(in) und Leser(in) nicht nur akzeptieren, sondern durch Glaubwürdigkeit stärken.

Ich verstehe auch Leser(innen), die das Gefühl haben, Berichte über Events oder Produkte ähnelten schnell reiner Werbung und die steigende Zahl von Kooperationen mit Firmen bei einem größer werdenden Blog könnte die Glaubwürdigkeit einschränken. Es mag von außen als Leser(in) intransparent wirken und auch materiell, wenn man die Vielzahl der Produkte sieht und die Eventberichte. Dennoch wählen die Blogs, die Ihr gerne lest, ihre Kooperationspartner hoffentlich nach eigenem Interesse, eigenen Bedürfnissen (wir sind ja auch Konsumenten!) und Passung.

Ich möchte über Dinge schreiben, die mich interessieren und Euch genau das weitergeben. Und ich lerne gerne Neues kennen! Diesbezüglich war es gestern eine große Bereicherung in all der Vielfalt der Marken und Produkte! Und ich hoffe, ein paar von Euch finden unten in meinen „Highlights“ ebenfalls das ein oder andere, auf dessen Bericht Ihr Euch freuen könnt.

 

2) Meine Highlights

Jetzt kommen wir vielleicht zu dem Abschnitt, zu dem Ihr direkt gescrollt habt! Kann ich auch verstehen *schmunzelt*. Auf dem Beautypress Event stellten sich viele interessante Firmen vor. Hauptsächlich Hautpflege, etwas Haarpflege, kaum dekorative Kosmetik. Ich persönlich finde diesen Bereich wie Ihr wisst ja sehr interessant und möchte Euch die Produkte vorstellen, die mich ganz besonders neugierig machen oder beeindruckt haben. Vielleicht habt Ihr darunter Favoriten, von denen Ihr so bald als möglich Artikel und Bericht wünscht? Dann lasst es mich einfach wissen!

Ich versuche, mich kurz zu fassen, was und warum es mein Interesse geweckt hat. Die Reihenfolge der Marken ist zufällig.

a) LIERAC

Natürlich sagt mir der Name etwas – dennoch habe ich leider noch nicht selbst Erfahrung mit der Marke machen können, obwohl mich Apothekenmarken immer interessieren und ich gute Erfahrungen mit ihnen gemacht habe. LIERAC kombiniert die wirksamsten Aktivstoffe von Pflanzen mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, legt dabei aber auch einen hohen Wert auf Duft, Anwenderfreundlichkeit und die Attraktivität der Produkte selbst.

Rechts auf dem Bild ist ein Pröbchen des Anti-Blemish Mattifying Fluids aus der Prescription Serie für unreine, erwachsene Haut. Es gibt eine Version für Mischhaut (Fluid) und eine für fettige Haut (Gel). Ich bin gespannt! Das Luminescence Sérum war wirklich schön und perlmuttartig auf der Haut und sogar die Anti-Aging Pflege Initiatic soll leicht neben der feuchtigkeitspendenden und jung-haltenden Wirkung mattieren und ist damit für mich eventuell eine interessante Bereicherung mit 35 und glänzender Haut

Ganz besonders interessant fand ich übrigens auch das LIERAC Magnifcence Serum Rouge… Irgendwie war Konsistenz, Farbe und Gefühl „sexy“.

b) Schaebens

Die African Peeling Maske ist neu – aber ganz besonders ins Herz geschlossen habe ich ja schon vor langer Zeit die Augen- und Lippenmaske, über die ich bereits vor Ewigkeiten hier berichtet habe. Wer hat noch nie so eine Maske mit ins Körbchen gepackt?

c) Mally über QVC

Ein Lidschattenstift der bald bei QVC erhältlichen Marke „Mally“, die von Mally Roncal (selbst Makeup Artist) entwickelt worden ist. Der Stift hat eine wunderschöne metallisch schimmernde Taupe-Farbe und vom neugierigen Swatch am gestrigen Abend war ich in puncto Langlebigkeit sehr positiv überrascht… das wird bald getragen und ausprobiert!

d) Burt’s Bees

Schon oft gesehen und dabei aber von der Menge an Produkten häufig überfordert gewesen, hatte ich gestern die Möglichkeit zu probieren, zu schnuppern und zu fragen. Das hat mir die bisher ja bereits beliebte Marke erschlossen und mich mit einer Handvoll Produkten heimgehen lassen, auf die ich insgesamt sehr neugierig bin. Besonders schön: die Lip Shimmers (mit neuen Farben). Für mich kamen Apricot, Caramel und Peony in Frage. Der Geruch des Refreshing Lip Balm mit Pinker Grapefruit ist toll! Die Tinted Lip Balms in Caramel Daisy und Honysuckle sind in ihrem warmen, zarten braun-beige natürlich mein Jagdschema und über den Lipshade Finder (ausprobieren!) soll sich der perfekte Lippenfarbton finden lassen! Haarfarbe, Hautfarbe und gold/silber Präferenz angeben und… Lip Shimmer Peony und Lip Gloss Sweet Sunset wurden für mich ausgesucht. Und auf Sweet Sunset bin ich schon sehr, sehr neugierig…

e) Oliver Schmidt über QVC

Ich liebe Haarpflege und persönlich habe ich auch noch keine wirklich schlechten Erfahrungen mit Silikonen gemacht, auch wenn ich merke, dass ich auf manche Shampoos mit schwieriger Kopfhaut reagiere. Woran das jeweils liegt, bin ich mir jedoch nicht ganz sicher. Die Oliver Schmidt Serie von QVC ist vom Friseur selbst mitentwickelt. Der Kontrast zu Phyto (s.u., ganz ohne Silikone, etc) war sehr interessant und ich freue mich, direkt mehrere Produkte, die gut zusammen passen und auf meine Styling Gewohnheiten abgestimmt sind, probieren zu können! Der Duft (ich liebe es, wenn es gut riecht) der Produkte ist übrigens richtig angenehm  nach Mango und die Sheer Glow Serie ist für gestresstes Haar. Was mich zunächst irritiert hatte: es ist Sodium Laureth Sulfate enthalten. Sulfate helfen beim Schäumen und Reinigen von Shampoos – können bei farbbehandeltem Haar aber auch Farbe schneller herauswaschen oder empfindliche Kopfhaut irritieren. Sodium Laureth Sulfat ist jedoch ein im Vergleich zu anderen Sulfaten (Ammonium Laurel Sulfate, Podium Laurel Sulfate) mildes Sulfat, das in der Herstellung auch am teuersten ist. Dieses ist etwas sanfter zur Haarfarbe und auch zum Haar selbst, so dass Bedenken erst einmal zweitrangig sind.

Neben der dreiteiligen Haarpflege (Shampoo, Pflegespray & Sheer Floss Elixier) werde ich mir auch ein Bild von den Styling Produkten Shine & Hold Smoothing Serum (mit Hitzeschutz) und dem Volumenfestiger machen! Ich freu mich darauf!

f) Avène

Einige Avène Produkte sind bei mir nicht mehr wegzudenken (Cleanance K, Triacneal, Thermalspray, Clean-Ac). Über diese habe ich bereits berichtet und die Marke ist ein schönes Beispiel einer persönlichen guten Erfahrung, die ich liebend gern auch in einem weiteren Zusammenwirken weitertrage. Neben der YsthéAl Reihe, die ich mir durch meine bisher schon gute Bekanntschaft mit den Cleanance Produkten in Bezug auf Anti-Aging angesehen habe, wurde ich auch sehr neugierig auf das milde Körperpeeling zusammen mit dem Körperöl, die man als kleiner Tip der Avène-Dame perfekt in der Dusche miteinander mischen kann, um ein noch schöneres Ergebnis zu erhalten… (wird ausprobiert, sobald ich kann!).

Auf die Avène Mascara bin ich außerdem sehr neugierig… Ich finde es häufig genug schwer bei den „normalen“ Kosmetikfirmen gute Mascaras zu finden… allerdings habe ich immer wieder Probleme mit empfindlichen Augen. Vielleicht ginge es mir mit dieser besser? Wird natürlich erprobt!

f) Phyto

Hier war es nicht nur sehr lebendig, sondern auch sehr spannend! Haarpflege ohne Silikone habe ich eigentlich nicht wirklich in Betracht gezogen… Ich habe bislang nie Probleme damit gehabt (oder diese nicht bemerkt?), obwohl ich merke wie gut meiner eine zurückhaltende und milde Pflege tut. Die Produkte von Phyto greifen zu 95% auf pflanzliche und natürliche Inhaltsstoffe zurück. Sulfate oder Silikone sind nicht enthalten.

Neugierig wäre ich ja schon einmal, meine Haare umzustellen… Aber auch die Beraterin vor Ort sagte aus eigener Erfahrung: es braucht ein wenig Geduld, eine gründliche Vorreinigung mit einem tiefenreinigenden Shampoo (Phytoneutre), um Rückstände von Silikon zu entfernen und dann die Auswahl eines passenden Shampoos. Letztlich ist in keinem Phyto Shampoo Sulfat enthalten, so dass ich die freie Auswahl hätte zwischen mehreren(!), es gibt aber auch Phytocitrus speziell für Farbglanz. Es könne vorkommen, dass das Haar einige Wochen strapaziert aussieht, wenn die Silikone (die es dekorativ optisch gebändigt haben) fort sind und es sich erst durch die weitere Pflege (Kuren, Öl, Haartagescreme) wieder aufbauen muss…

Ich bin neugierig… Ich möchte gerne einmal versuchen, wie mein Haar sich ohne Silikone verhält. Vielleicht sehe ich mir die gesamte passende Serie einmal an. Das Jojoba-Shampoo & die Spülung für coloriertes Haar habe ich hier… fehlt mir also noch eine Tiefenreinigung und vllt. die ein oder andere Pflege… das wäre doch DAS Projekt nach der Erprobung der Oliver Schmidt (s.o.) Produkte… oder? Es gibt übrigens (NOCH!) auch einen Farbauffrischer (auch für rote Haare) von Phyto, der auch preislich attraktiv ist. Allerdings werden diese leider aus dem Sortiment genommen… Ein Jammer, finde ich. Wollte ich schon lange mal probieren. Das Subtil Elixir Öl hat mich übrigens auch sehr interessiert und das Thermo aktive Phytokératine Spray werde ich in der Phyto Testphase probieren! Dafür möchte ich aber gern auf die gesamte silikonfreie Pflege umstellen. Seid also so lieb und noch 2-3 Monate geduldig.

g) Eucerin

Ich mag die nüchtern wirkende Marke ja. Eucerin hatte Neuigkeiten für besonders empfindliche Haut mitgebracht und ganz besonders neugierig hat mich das Anti-Rose Fluid gemacht, das Rötungen sowohl sofort als auch langfristig ausgleichen soll, gemeinsam mit den anderen Produkten der Ultra Sensitive Reihe empfindliche Hautreaktionen durch einen neuen Wirkstoff verhindern soll und sehr wenige, nachvollziehbare Bestandteile aufweist, um Hautirritationen zu verhindern. Hier geht es um Verträglichkeit und Beruhigung von schnell nervöser Haut. Keine Konservierungsstoffe, Parabene, Paraffine, Duftstoffe, Alkohol, Farbstoffe oder Emulgatoren (außer in Anti-Rose, durch die Grünfärbung müssen wohl Emulgatoren enthalten sein). Die Anti-Rose Tagespflege habe ich heute auch gleich als erstes getestet. Eine Farbkorrektur gegen Hautrötungen mit einem SPF 25 kann ich mir doch nicht entgehen lassen!

Ich liebe immer noch das Eucerin DermoCapillaire Kopfhautberuhigendes Urea Intensiv-Tonikum (Review hier) und kann bei empfindlicher Kopfhaut auch die Shampoos nur empfehlen… Mir hat es meine Kopfhaut merklich verbessert. Der Kontakt zu der so clean wirkenden Marke war außerdem erfrischend lebendig und sympathisch!

h) Luvos

Die Heilerdemasken kannte ich bereits von früher (obwohl ich sie wirklich noch einmal aufleben lassen möchte, nachdem ich von vielen Seiten viel Gutes gehört habe). Dass es auch Shampoos, Gesichtsfluids, Cremeduschen u.v.m. gibt, war mir überhaupt nicht bewusst… Ich werde noch Gelegenheit haben, mich genauer umzusehen und darauf freue ich mich, insbesondere da Tonerde so wohltuend gerade für zu Unreinheiten neigender Haut ist. Wie die Körperhautpflege ist, interessiert mich sehr!

Fazit

Ich habe versucht, diesen Artikel für Euch interessant zu halten und zu vermitteln, was mich am gestrigen Tag besonders interessiert hat in der Hoffnung, dass das ein oder andere auch Euer Interesse weckt so wie es meines geweckt hat. Mir ist wichtig, dass auch Ihr etwas von diesen Events habt! Und mich würde interessieren, wodurch ich diesen mitgestalten kann! Was interessiert Euch? Was habe ich nicht vermitteln können oder unbeantwortet gelassen, das Euch interessieren würde?

Die Beautypress Veranstaltung stand besonders im Zeichen von Hautpflege, was mir viel Spaß macht, allerdings Zeiträume für Erprobung und Berichte auch verlängert. Wirklich sinnvolle Aussagen sind häufig nur nach etwa 5-8 Wochen zu treffen. Die zwei sehr unterschiedlichen Haarpflegeserien finde ich spannend und ermöglichen natürlich einen tollen Vergleich! Um die Oliver Schmidt Serie werde ich mich zunächst bemühen und habe ja bereits alles da um ganz darauf umzusteigen. In einigen Wochen beginne ich dann mal das Projekt „Silikonfreie Haarpflege“ mit Phyto und bin gespannt, ob ich von ähnlichen schwer aushaltbaren Geduldsphasen und dem Gold am Ende des Regenbogens berichten kann…

Das Event war sehr informativ. Ich habe das Gefühl auch dadurch Eure Fragen, die kommen könnten zu diesem oder jenem Produkt oder der Marke beantworten zu können. Es war eine kleine aber intensive (und schnelle) Weiterbildung, ein Finden von interessanten Produkten und Firmen sowie eine Bestärkung in den bereits geformten Sympathien. Danke an die anwesenden Firmen und die Organisation des Beautypress Teams.

Die Eindrücke machen mich neugierig! Und ich hoffe, Euch auch.
Welche Produkte interessieren Euch denn am meisten?!

Anwesende Firmen:
Merz, Teoxane, Luvos, Neutrogena, Burt’s Bees, Avène, Hormocenta, Natrue, Eucerin, Aldo Vandini, Lavera, Phyto, Lierac, Schaebens, QVC, Lavera

Anwesende Blogs:
Fashionfee,  Jadeblüte Pink & Coral,  Shades of Nature  ,  Soraya,  Jabelchen,  Magi-Mania,  DallaKrissys Beauty Box,  Talasia,  Kosmetik Addicted,  Winzieee,  Dani´s Beautyblog Miss Xtravaganz ,  Schminkwiese,  Liris Beautywelt,  Lovelycatification,  Lullabees Fraeulein Ungeschminkt,  my kosmetik blog,  TTCY Beauty,  Chamy,  I need Sunshine,  Schminkfraeulein,  Shoppingladies,  Hello Thanh,  unlike-girl,  Ekiem, Rauschgiftengel, The Mermaid’s Candy, Even if it was Destiny
(bitte schreibt mich an , wenn Ihr Euch dort nicht findet!)

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!

4.96 avg. rating (98% score) - 23 votes

PR-Sample

More from She-Lynx

Caudalie Divine – eine himmlische „Familie“

Diesen Sommer haben mich zwei Produkte ganz besonders glücklich gemacht: das eine...
Read More

15 Comments

    • Ich trag sie jetzt den zweiten Tag. Über langfristiges kann ich noch nichts sagen – aber über den kurzen Zeitraum ist es sehr angenehm. Man braucht wenig, es verteilt sich gut, der farbkorrigierende Effekt ist zart, aber da. Die Haut glänzt nach dem Auftrag, ist aber mit Puder wieder „zähmbar“. Ich finde sie bisher ziemlich gut und muss aber noch abschätzen wie das Hautgefühl über mehrere Tage ist, ob die Pflegewirkung reicht oder ergänzt werden muss oder sogar zu intensiv ist… Es wird sicher einer der ersten Blogartikel sein, weil es mich auch sehr interessiert hat!

  • Vielen lieben Dank für Deinen Bericht! Ich nehme sehr gerne Anteil an solchen Eventberichten- bin immer sehr neugierig auf Neuheiten, Erweiterung bestehender Sortimente etc.
    Schön finde ich die Fotos der Sortimente bzw. einzelner, interessanter Produkte. Weniger spannend finde ich Bilder von Buffets- Macarons- Häppchen- oder Dekoeinzelheiten ( außer sie vermitteln so genial die schöne Stimmung, wunderschöne Bilder wie siez.B. Nani macht-); Deine Bilder sind so wie gewünscht- informativ, genau auf den Punkt und schön klar.
    Sehr interessiert mich die neue Pflege von Eucerin mit LSF 25 ( ich schwöre ja schon auf das Dermatoclean GW), überhaupt Avene und auch Lierac ( obwohl ich das noch von früher kenne- ca. 2002-, da fand ich den Duft der allermeisten Cremes furchtbar.
    Ich freue mich schon auf Deine Erfahrungsberichte und auf neue Ideen!

    • Lieben Dank für Dein Kommentar! Es freut mich, dass der Artikel so wirkt, wie es mir auch wichtig war! (Und ich stimme Dir zu: Nani kann wunderschön Stimmung einfangen). Die Eucerin Anti-rötungen Pflege mit SPF25 trage ich jetzt schon zwei Tage Probe. Mal sehen 🙂 Ich freu mich um alles farbkorrigierende, weil es auch mal erlaubt, Foundation weg zu lassen und (wenn auch nicht perfekt) aber doch natürlicher durch den Tag zu gehen, was mir immer mehr zum Bedürfnis wird.

      Ich hab auch einige Zeit von Eucerin die Feuchtigkeitspflege bei Aknehaut mti Sonnenschutz genommen, damit aber sehr geglänzt. Bin jetzt sehr gespannt auf die neue 🙂 Freu mich zu wissen, was Dich und andere interessiert! Wird sicher bald einen ARtikel dazu geben, sobald ich ein wenig länger getestet habe. Bei Hautpflege geht das einfach nicht anders.

  • Ach, das ist ja wirklich fies… welches hattest du denn? Ich suche Auch gerade ein schönes Markoobjektiv? Der Eventbericht ist super schön 🙂 Schade nur, dass wir so wenig Zeit zum quatschen hatten. Aber naja 🙂 War auf jeden fall schön alle mal so kennen zu lernen! 🙂

    • Ja – das war schade! Du hast einen sehr schönen Blog und ein tolles Gefühl für Bilder und Optik! Chapeau!… es war ein Tamron SP 90mm F/2.8 Di VC USD Makro-Objektiv 1:1 für Nikon … wirklich schön… absurderweise scheint es teilweise noch zu funktionieren, obwohl deutlich sichtbar Glas herausgebrochen ist… mal, stellt es scharf, mal nicht… aber auf dem Bild selbst, seh ich die Macke im Glas nicht… ich probiere es mal weiter in Gebrauch zu halten, solang es geht, und mir Geld beiseite zu legen… Ich habe mich so geärgert.. mir ist, glaube ich, noch nie etwas so „wertvolles“ einfach heruntergefallen… vom Couchtisch gerollt… auf Parkettboden… *Seufzt*

      Hab lieben Dank für Deine freundlichen Worte! Ich würde mich sehr freuen, Dir wieder zu begegnen!

  • Einen sehr schönen Bericht hast du da verfasst, ich wünschte wir hätten echt mehr Zeit gehabt uns zu unterhalten. Aber hoffentlich holen wir das bei einem Kaffee nach 🙂 Es hat mich sehr gefreut dich kennen zu lernen, du bist wirklich eine Sympathische 🙂 Bis auf bald!

    Liebe Grüße

  • Dein Bericht ist sehr schön geworden. Die Analyse wie man als Firma mit Bloggern zusammenarbeitet gefällt mir gut. Nach 3 Blogjahren merke ich noch immer, dass viele Firmen überhaupt keine Ahnung haben, wie man mit Bloggern umgeht. Blogs sind für viele noch immer Neuland. Ich finde es gut, dass man bei solchen Veranstaltungen einen direkten Ansprechpartner hat und man kann sich da ganz gut austauschen

    • Ja, so geht es mir auch. Und es ist eine interessante Zusammenarbeit mit Potential für Menschliches und Individuelles. Da findet schon jeder Topf seinen Deckel und die richtige Passung, aber eben auch der Umgang sind wichtig miteinander.

  • Diese Art der Eventberichterstattung gefällt mir auch sehr gut, da wirklich über Neuigkeiten berichtet wurde ohne superlative Adjektive zu verwenden oder die tolle Deko und das teure Hotelzimmer mehr in den Fokus zu rücken wie das Produkt…

    Bei anderen Blogs lese ich die Eventberichte aus diesem Grund schon gar nicht mehr. Einzige Ausnahme ist die jährliche Sortimentsumstellungen von Catrice/Essence/P2.

    • Hallo Berit – Danke Dir für Dein Kommentar. Ja – so geht es mir auch. Ich denke, ich will keine Muffins, Donuts oder Petit Fours sehen, sondern den Mehrwert erfahren. Natürlich schon sympathisch – aber eben auch klar. Und da ich ohnehin schon leider dazu neige, Romane zu schreiben, wenn ich einmal an der Tastatur sitze, ist mir umso wichtiger, mich deutlich und informativ auszudrücken, wenn so viele Details im Raum stehen.

      Ich freu mich sehr, dass Dir das so gefällt. Dein berichten möchte ich sicher über das ein oder andere Event. Aber immer mit Blick auf den Nutzen und die Infos.

  • Liebe She-Lynx, könntest Du bitte ein paar Swatches in einem Bericht über den Mally Roncal Lidschattenstift zeigen? Schimmernde, longlasting Augenstifte in eher mittel-hellen Farben sind gerade auf meiner Suchliste. Danke! Pia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *