NACHGESCHMINKT november

Nachgeschminkt November

Wie Euch wahrscheinlich aufgefallen ist, hat gestern die kreative Adelsblass & Kunterbunt, die bei mir von Zeit zu Zeit mit Wissen und Farben glänzt (Bsp: die Blogserie über Inhaltsstoffe, die auch bald fortgeführt wird) ihre Version des November Looks geschminkt. Ihr seht also nicht doppelt und wenn Ihr etwas herunterscrollt, dann könnt Ihr den Look an zwei verschiedenen Augenfarben sehen, auch wenn es etwas dicht nacheinander ist – aber vielleicht hat es ja auch etwas!

Langsam mausert sich das Projekt „Nachgeschminkt“ und ich freue mich enorm über die bisherigen Teilnahmen. Diesen Monat habe ich lange gebraucht, ehe ich zur Umsetzung gekommen bin, da ich partout keinen Lidschatten gefunden hatte, der für mich passend gewesen wäre. Ich habe dann versucht „MAC Deep Blue Green“ zu besorgen, allerdings war der Ton auch anders als auf den Swatches, die ich gesehen hatte, was ja manchmal vorkommen kann und passte ebenfalls nicht.

Für den November hatten wir das Smoked Emerald von TiffanyD ausgewählt: ein dramatisches, strahlendes Augenmakeup, bei dem insbesondere Zuckerschaf schon sehr geglänzt hat und die verwendete Urban Decay Palette 1:1 verwenden konnte. – Aber eine Zusammenfassung der (nach)geschminkten Looks wird es am 05.11. hier geben. Wer noch Lust hat teilzunehmen kann dies bis Samstagabend und ich freue mich sehr auf Eure Teilnahmen.

Verwendet wurde:

– MAC Paint Pot , Blackground
– Catrice Go, Charlie Brown!
– Catrice Intensif´eye Wet & Dry Shadow – Have you seen Alice?
– Alverde Warm Vanilla
– MAC Patina
– Maybelline flüssiger Eyeliner
MaXFactor Fals Lash Effect Mascara

Pinsel:

– essence smokey eyes brush
– 2x coastal scents pro blending brush
– essence Eyeliner Pinsel
– zoeva smudger

 

Schminkprozess

Die Farbe zu finden war eine kleine Odyssee … denn Loaded (Urban Decay) stand nicht zur Verfügung und ein ähnliche wirkender Ton (MAC Deep Blue Green) kam dank Kleiderkreisel zwar rechtzeitig bei mir an (vielen Dank, falls Du das liest!), aber wirkte in der Realität dann doch völlig anders und nicht passend. Die Zeit saß mir im Nacken und so durchforstete ich meine eigene Sammlung noch etwas eingehender und entdeckte einen fast vergessenen blaugrünen Lidschatten von Catrice: Have you seen Alice? – Und dieser Ton ist absolut perfekt – und außerdem wunderschön.

Da ich keine farbigen Eyeliner oder Eye Base habe, habe ich einfach mit MAC Paint Pot in Blackground die Augen grundiert. Ich habe ihn in letzter Zeit ohnehin gerne benutzt, um auch intensive Farben besser tragbar zu machen. Auch unter Kupfer und Gold wirkt schwarz übrigens wunderschön! Die Ränder habe ich mit dem Pinsel verblendet, worüber ich mich jedoch im Nachhinein geärgert habe (wäre ich mal bei den Fingern geblieben), denn das Schwarz ging nicht ganz aus den weißen Pinselborsten (Coastal Scents) heraus.

Dann großflächig und großzügig Catrice Have you seen Alice auf dem gesamten beweglichen Lid und unterhalb des Auges (Zoeva Smudger) auftragen. In der Lidfalte MAC Patina verblenden. Im äußeren Augenwinkel mit Catrice Go Charlie Brown Dreidimensionalität schaffen. Mit Alverde Warm Vanilla unterhalb des Brauenbogens ein Highlight setzen.

Den Eyeliner auf der Wasserlinie oben und unten auftragen (hält bei mir am besten und vertrage ich Gott sei Dank auch – meine Augen tränen sogar weniger als mit Kohlkajal) und oberhalb des Wimpernkranzes außen im letzten 1/3 nach außen einen Lidstrich ziehen.

Meine Augenbrauen ziehe ich mit Alverde Augenbrauenpuder in Blond und mit MUG Cocoa Bear nach. Wimpern tuschen und voilà!

Die Foundation habe ich dieses Mal (absolut untypisch für mich) erst NACH dem AMU aufgetragen… und das war auch gut so, denn ich musste erst einmal unterhalb des Auges und an der Nasenwurzel bläulichen Lidschatten entfernen… Ganz, ganz dringend…

 

Ergebnis:

Zuerst war ich etwas verzweifelt… das sah so furchtbar aus… Eigentlich zur Jahreszeit passend eher wie ein Halloweenoutfit… Typ „Wasserleiche“. Der Auftrag der Foundation NACH dem Augenmakeup war wahrscheinlich einer der wichtigsten Schritte bei diesem Look… Sonst wäre der ganze Teint grünlich gewesen. Erst beim weiteren Schminken – besonders nach Eyeliner auf der Wasserlinie sah der Look langsam besser aus.

  • Der bräunliche Ton im Lid gefällt mir zu dem Blaugrün ausgezeichnet im Gegensatz zu Adelsblass & Kunterbunt. Ich finde, es macht den Look harmonischer, die Lidfalte weicher und wirkt eher ausgeglichen und schön.
  • Schwarze Base ist ein Allrounder. Den Paint Pot habe ich noch nicht lange, habe den Kauf aber nicht bereut. Mit dem NYX Jumbo Pen in Black Bean habe ich schon probiert – dieser hat bei mir jedoch extrem zu Absetzen in der Lidfalte geführt. Dem MAC Paint Pot traue ich da viel mehr und so gut wie jede Farbe sieht einfach genial darauf aus…
  • Eyeliner auf der Wasserlinie werde ich in Zukunft regelmäßig auch im Alltag tragen! Es hält länger und ich vertrage den Maybelline Flüssigliner gut und nutze ihn endlich mal. Den normalen Lidstrich ziehe ich nämlich lieber mit so einer Filzspitze wie den L’Oreal Eyelinern.
  • Eventuell würde ich nächstes Mal ein tieferes Braun für außen auf dem Lid benutzen – das geht hier total unter.
  • „Warum in die Ferne schweifen…“ Lieber mal vor lauter „Dupesuche“ im Internet das eigene Schminkkästchen durchforsten… War mit dem Catrice-Fund dann sehr glücklich und wahrscheinlich hat man durchaus einen ähnlichen Farbton da…

 

Fazit:
Zuerst habe ich mehr aus Pflichtbewusstsein mitgemacht… Noch im ersten Moment zum Ende des Schminkergebnisses dachte ich „naja… jetzt noch Fotos machen und dann abschminken.“ Nachdem ich jedoch einen Eindruck im Ganzkörperspiegel hatte, habe ich bedauert, dass dieses Makeup leider nicht zum Abend passen würde (Geburtstag meines Vaters), denn zu einem anderen Abend hätte ich es einfach beibehalten. Es wirkte im Gesamtbild richtig gut und auch keineswegs aufdringlich oder „in den Farbtopf gefallen“. Für mich ist dies in außergewöhnliches Make-up, da ich eigentlich nicht besonders oft zu wirklicher Farbe greife. – Fast überrascht bin ich, wie ähnlich die Farbe mit meiner eigenen Augenfarbe ist… hätte ich nicht gedacht.

Schwarze Base ist ein echtes Zaubermittel! Probiert es mal aus.. egal mit welcher Farbe… Gold, Blau, Grün, Pink… Übrigens gibt es eine begeisterte Kaufempfehlung für diese gebackenen Lidschatten von Catrice. Ich habe noch einen davon (schwarz und golden: „Intensif´eye Wet & Dry Shadow- Black or White Swan„). Die Farbabgabe ist super. Es staubt etwas, aber beide Farben sind toll, auch wenn hier nur eine vorkam!

Am 05.11.2012 werdet Ihr hier auf dem Blog alle anderen „Nachgeschminkt“-Ergebnisse in Form einer Blogparade  sehen können. Die neue Vorlage für den Dezember werden wir dort nennen und Kat von Shades of Nature wird dann den nächsten Monat als Gastgeberin bestreiten. Viel Spaß bis dahin! Ich freue mich noch auf die weiteren Umsetzungen! Mir macht es viel Spaß!