Favoriten 2013 <br />Abschminken

Abschminken ist Pflicht! Jeden Abend und zwar ausgiebigst. Selbst wenn ich müde bin, würde ich niemals mit Makeup ins Bett fallen. Nicht nur aus Hygienegründen, sondern auch, weil ich mir wenig „Unkuschligeres“ vorstellen kann. Wenn ich mich in die Decke schmiegen möchte, dann bitte ohne ein eigenes Turiner Tuch zu erschaffen, und ohne dass meine Wimpern sich wie Fremdkörper anfühlen.

Außerdem ist Abschminken für die Gesundheit der Haut essentiell. Nachts ist die Zeit, in der Haut sich endlich erholen kann. Es gibt sogar Pflegeroutinen (Hauschka gehört, glaube ich, dazu), die ihr in dieser Phase nicht einmal Creme zuführen, um der Haut die Regeneration zu ermöglichen. Auch Unreinheiten oder verstopfte Poren können eine Konsequenz von ungenügender Reinigung sein oder spröde werdende Wimpern, die leichter abbrechen. Wenn zu viel Makeup noch auf der Haut verbleibt ist übrigens auch die Pflegewirkung jeder darüber aufgetragenen Creme verringert. Also… abschminken. Immer.

Aber wie abschminken? Jeder Hauttyp hat dabei seine eigenen Probleme… Die Haut (oder Augenpartie) wird entweder zu trocken, nicht sauber genug oder reagiert gereizt. 

Makeup Remover

Bioderma Sensibio Mizellenlösung
Medikamente per Klick/ 500 ml für 16,92 €  – in Frankreich 2x500ml für 18,50€

Mehrfach nachgekauft oder aus Frankreich mitbringen lassen, wo es deutlich günstiger zu erhalten ist. Biorderma war 2012 und 2013 mein Abschminkprodukt erster Wahl. Und zwar für Gesicht und Augenmakeup. Allerdings benutze ich sie nicht für wasserfeste Wimperntusche. Auch wenn einige damit scheinbar gute Erfahrungen machen, habe ich doch das Gefühl, dass es mehr Mühe kostet als mir lieb ist und – zumindest abends – ist mir dann ein ölhaltiger Makeup Entferner – oder der Alternative direkt einen Antrag unter diesem –  lieber.

Meine Haut reagiert sehr gut auf die Mizellenlotion. Keine Unreinheiten, keine unangenehme Austrocknungsgefühle (aber auch keine zusätzliche Feuchtigkeit), kein Geruch. Und die kleinste Größe  (100ml) ist ideal zum Mitnehmen (gerade erst aus Strasbourg mitgebracht) und sieht ganz niedlich aus!

SHISEIDO Instant Eye and Lip Makeup Remover*
Douglas / 30,99€ für 125ml

Besonders angenehm finde ich den Shiseido Instant Eye and Lip Makeup Remover. Zweiphasig und auch wasserfestes Makeup lösend, nutze ich ihn gerne für Augen und Lippen (bei Produkten, die einen Stain hinterlassen). Untypisch für ein Zwei-Phasenprodukt ist,  dass es gut dazu geeignet ist direkt nach dem Abschminken des Augenmakeups auch wieder neues aufzutragen.

Enthalten ist übrigens Xylitol. Wer genau hinschaut, erkennt, dass sich dahinter Xylit versteckt, das Ihr vielleicht auch als Zuckerersatz kennt (ich bin neugierig geworden, da ich gerade von Nu3.de noch eine Packung Xylit zur Erprobung hier habe!). Xylit ist ein natürlich vorkommender Zuckeralkohol, der geschmacklich nah an Zucker herankommt, dabei jedoch den Blutzuckerspiegel kaum beeinflusst und weniger Kalorien hat. Außerdem hat er eine zahnpflegende (Kariesprophylaxe) und erfrischende Wirkung und kommt im Gegensatz zum anderen Süßstoffen wie Aspartam ohne negative Nebenwirkungen aus. Auf der Haut hilft es, Feuchtigkeit zu spenden und zu binden, ist auch für sensible Haut geeignet, macht es Bakterien schwer und unterstützt bei Heilungsprozessen.

Insgesamt ein interessanter Stoff und ein hervorragendes Produkt von Shiseido, auch wenn ich es aufgrund des Preises sparsam und nicht täglich verwende.

Rival De Loop Clean & Care ölhaltig
Rossmann/ 1,49€ für 100ml

Bei wasserfestem Makeup meist meine Nummer 1. Dabei habe ich leider gar keinen Rossmann in nächster Nähe. Trotzdem ist des Preisleistungsverhältnis hier enorm und ich habe bereits von mehreren Frauen (nicht nur Bloggern) zu Recht gehört, dass sie sich meist direkt Backups mitnehmen. ABER meine Augen sind danach ölig. Direkt wieder schminken ist keine Option. Allerdings ist in so einem Fall auch die nachfolgende Kombination mit Bioderma Sensibio eine Option 😉


Ich habe immer rote Augen, wenn ich mich abschminke. Und ich hasse Spannungsgefühl auf der Haut. Früher dachte ich, das „muss“ sich so anfühlen, bis ich die Alternative kennenlernte und nur zu cremigen Reinigern und Produkten für sensible Haut raten kann. Aktuell benutze ich übrigens eigentlich ein ganz anderes Produkt zum Abschminken. Davon hört Ihr auch sicher bald mehr, denn ich bin extrem angetan.

Sehr gute Resultate habe ich auch an empfindlichen Hauttagen mit Pai Camellia & Rose Hydrating Cleansing Cream und Kokosöl gemacht, wenn mir unbedingt nach cremigen und Feuchtigkeit spendenden Produkten war (für den täglichen Abschminkprozess ist mir ersteres jedoch zu teuer, ich nutze es aber als Cleanser danach). Besonders bei verheilenden Unreinheiten oder Irritationen, greife ich gern zu Creme/Ölreinigern. Alkohol meide ich so gut ich kann, darauf reagiert meine Haut mit erhöhter Irritation und Unreinheiten und ich rate dazu, sich beim Abschminken unbedingt etwas Zeit zu nehmen. Tränkt die Wattepads, presst, sie aufs Auge und lasst es einige Zeit einfach einwirken. Eure Wimpern und Eure Haut werden es euch danken.

Was „rauf“ kommt, muss auch „runter“. Aber wie
macht Ihr das denn?

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

*PR-Sample
Enthält Affiliate Links