Favoriten April 2013

Der April war schnell um. Und wenn ich so in meine Schminkroutine sehe… Neues gab es nicht viel. Die alten Favoriten gelten immer noch. Besonders der essence stays no matter what mascara (teuflisch gut). Aber auch NARS Douceur, die Zoeva Brushes und der The Balm Mary Lou Manizer sind immer noch Produkte, zu denen ich wirklich häufig greife… aber… ich will mich hier ja nicht zu sehr wiederholen – also habe ich versucht weitere Produkte zu isolieren, die eine wichtige Rolle diesen Monat eingenommen haben. Davon ist nicht jedes neu – aber das braucht es für mich bei Favoriten auch nicht. – Ich finde sogar, dass die Favoriten, die man Monat um Monat, Jahr um Jahr benutzt deutlich mehr Aussagekraft besitzen.

Dies sind meine Favoriten für April 2013:

1) Zoeva Brush Cleanser*

Ich hatte ihn als Probe von ZOEVA mitgeschickt bekommen und habe ihn seither fast täglich benutzt… Natürlich wasche ich meine Pinsel noch regelmäßig- aber ich kann jetzt für ein Augenmakeup häufiger zum gleichen Pinsel zurückgreifen und muss nicht 2-4 zusätzliche Pinsel benutzen. Zwischendurch auf ein Kleenex sprühen, den Pinsel damit reinigen und weiter geht es. Der Duft ist sehr alkoholisch – aber das stört mich nicht zu sehr. Die große Flasche habe ich ziemlich zügig bestellt, als mir auffiel, wie häufig ich dazu griff.

2)MAC Pro Longwear Concealer NW15

Ich hatte zuerst vor etwa 2 1 /2 Jahren den MAC Select Moisturecover Concealer verwendet… und nicht gemocht. Er ging in jede Linie. Der MAC Pro Longwear (Review hier) hat eine zarte Konsistenz, deckt dennoch gut und ist perfekt für den Augeninnenwinkel oder auch im gesamten Gesicht. Dass die Textur eher wie ein Fluid ist, statt einer Paste, gefällt mir gut, denn ich finde, dass die wächsernen Concealer häufig schneller auf der Hautoberfläche zu sehen sind und sich ungleichmäßiger abtragen über den Tag. – NW15 wurde mir damals übrigens empfohlen als Gegenpol zu bläulichen Augenschatten. Es sei schmeichelhafter für die Augenpartie die rosigen Nuancen zu wählen, auch wenn die Gesichtshaut einen warmen Ton trägt. Ich habe mir jetzt (aus Versehen) die NC15 nachbestellt und bin mal neugierig, ob das einen Unterschied macht. Ich finde es jetzt kein Fiasko…. Und ich benutze den Concealer nun schon lange regelmäßig. Die Ergiebigkeit ist super.

Tip bei trockener Haut und Fältchen unter den Augen: NUR in den Innenwinkel & Wangeknochenauftragen und NICHT direkt unters Auge… – einfach mal probieren.

Ich nutze ihn aber nicht nur in den Augeninnenwinkeln: auch auf Nase und Unreinheiten tupfe ich den Pro Longwear mit dem Beauty Blender Dupe vom DM. Meine rotliche Nase ist damit gut in Schach gehalten – das einzige Minus ist die Verpackung: durch den Pumpspender erhält man nicht immer die richtige Menge.

3) La Roche Posay Cicaplast

Da ich mich im April durch eine Glasschranktürecke ziemlich böse im Gesicht verletzt habe (leichte Gehirnerschütterung & Stirn aufgerissen), stellte Wund- und Hautpflege diesen Monate wieder eine Herausforderung dar. Adelsblass&Kunterbunt hat mir diesbezüglich von La Roche Posay die Cicaplast Wundpflegecreme empfohlen. Und wenn sie mir etwas empfiehlt, dann höre ich auch artig auf sie. Sie soll bei der Heilung helfen und der Narbenbildung vorbeugen.
Bisher (nach jetzt etwa 10 Tagen) muss ich sagen: die Wunde sieht gut und rosig aus – alles verheilt langsam, aber stetig. Ob eine Narbe bleiben wird, weiß ich leider noch nicht. Das werden wir sehen. Die erste Frage, die ich gestellt bekomme ist immer noch „Musste das genäht werden?“ – aber das wurde es nicht… und ich hoffe, dass es dennoch gut verheilen wird.
Die Konsistenz fand ich für eine Wundcreme aber sehr angenehm- ein leichtes Gel-Fluid, das übrigens auch bei Hautflechten, Rissen und Reizungen angewendet werden kann.

4) Clarisonic Mia

Ich habe sie jetzt eine ganze Zeit – aber durch verschiedene Experimente mit anderen Produkten benutze ich sie mal mehr, mal weniger. Diesen Monat (vor der Verletzung) habe ich sie recht viel verwendet und zwar sowohl mit cremigen Reinigern als auch mit Gelreinigern. Ich finde sie in der Handhabung immer wieder angenehm und habe das Gefühl, dass die Haut dadurch besonders schön und sauber wird. Ich habe dazu zwei Artikel geschrieben, die Ihr hier und hier finden könnt.

5) Zoeva Face Contour Brush* & 6) Ebelin Professional Lidschattenpinsel, schräg

Diese beiden habe ich in einer erstaunlichen Kombi für mich entdeckt – und zwar zum Konturieren. Ich habe über den Zoeva Pinsel ja bereits in den letzten Favoriten geschrieben. Der Ebelin Lidschattenpinsel war für mich zunächst der absolute Reinfall. Damit Lidschatten aufzutragen ist furchtbar… Wirklich. Die Form macht für Lidschatten überhaupt keinen Sinn… ABER… für etwas anderes doch.Ich werde darüber noch ein Tutorial machen – aber für sehr präzise konturierte Wangenknochen ist er der HAMMER – in der Kombi mit einem Pinsel zum Blenden (wie dem Zoeva Face Contour Brush).

Im Tutorial, das wahrscheinlich im Laufe der nächsten Woche kommt, erkläre ich genauer wie!

7) Kiko 36 – Avio Blue

Durch Nachgeschminkt April bin ich etwas auf den Geschmack von dunkelblauem Lidschatten gekommen und hatte mich umgesehen. Auch bei Instagram gab es einen Swatch von mehreren interessanten Tönen, die ich gefunden hatte. Kiko 36 sticht dabei für mich aber besonders hervor und ich habe diesen Monat mehrfach mit ihm geschminkt. Ein tolles Mitternachtsblau mit Glitzerpartikeln, die nicht billig wirken.

8) Hiro – Mineralfoundation Porcelain

Durch die Wunde auf der Stirn wollte ich nicht viel Makeup auf der Haut tragen. Ich wollte nicht, dass etwas hinein gerät und Probleme bei der Heilung macht… Und daher habe ich seither ausschließlich die Hiro MF getragen. Hier findet Ihr auch die Review, die ich vor kurzem gemacht habe und auch noch einen Lidschatten & Blush umfasst. – Die Mineralfoundation zaubert wirklich eine schöne Haut und fühlt sich angenehm zu tragen an. Ich glänze nicht mehr als mit anderen Foundations – es gab sogar Tage, an denen ich fast gar nicht geglänzt habe – aber ich habe noch nicht herausgefunden, woran das gelegen haben mag. Ich bekomme Komplimente über meine Haut und fühle mich damit sehr wohl. Eine tolle Mineralfoundation!

9. Revlon Lip Butter in Créme Brulee*

Jetzt hätte ich Nr. 9 fast vergessen! Dabei darf er keinesfalls fehlen! – Bereits in dieser ausführlichen Review habe ich Euch von meinem aktuellen Lieblingsnude erzählt. Jetzt wo es wärmer wird, habe ich unheimliche Lust auf Goldtöne und die Revlon Lip Butter in  Créme Brulee passt mit seinem leichten Gold-Gelb Stich hervorragend dazu. Ich habe ihn ständig in der Handtasche und überlege schon, ihn auf Vorrat zu bestellen, denn ich nutze ihn fast jeden Tag aktuell. – Der Farbton wird bei kühleren Typen wahrscheinlich unschön aussehen – aber bei allen „Goldliebhabern“ ist er wundervoll und die Lip Butters haben wirklich eine tolle Konsistenz auf den Lippen (nicht zu fest, nicht zu weich, soft-glänzend, pflegend)! Herzlichen Dank nochmal an Lisa von Lovely Catification für den Lippenstift! Ich sehe mich schon nach weiteren Farben um, die passen könnten… Habt Ihr Empfehlungen für mich? Die pink-stichigen Töne mag ich nicht so sehr!

favorit Revlon Creme Brulee b

• • • • • • • • • • • • •

Was sind Eure Favoriten? Habt Ihr auch Beiträge auf dem eigenen Blog oder mögt Ihr mir Eure Favoriten hier lassen, damit ich einen Blick riskieren kann?

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

Die mit * gekennzeichneten Produkte wurden mir freundlicherweise kosten-
und bedingungslos zur Verfügung gestellt.