Hiro Foundation & Eyeshadow & Blush

Bereits vor Jahren habe ich Mineralfoundations ausprobiert. Im Studium – aber auch vor etwa 5 Jahren zuletzt. Im ersten Moment war ich stets begeistert (das Finish ist samtig, die Farbe in der Regel hell genug) – ABER wie so oft litt die Haltbarkeit und ich wurde damals sogar darauf angesprochen, ob ich krank sei und dass mein Gesicht sehr fahl wirke… „staubig“ und „kalkig“ musste niemand hinzufügen – DAS habe ich selbst leider deutlich gesehen und Mineralfoundations seither ausgeschlossen… Bis jetzt.

Ich habe mit einer Auswahl von drei Produkten: der Hiro Minderalfoundation, einem Hiro Lidschatten und einer Probe eines Hiro Blushes ein Makeup für Euch geschminkt, um Euch einen Eindruck von Qualität und Zusammenspiel der Produkte geben zu können.

***Alle Bilder lassen sich durch einen Klick vergrößern!***

Herstellerangaben

[wptabs style=“wpui-alma“ mode=“horizontal“] [wptabtitle] Mineralfoundation[/wptabtitle] [wptabcontent] – Farbton Porcelain –
„HIRO ist japanisch für „tolerant, großzügig oder glücklich/gedeihend“.  Die Mineralkosmetikmarke besteht aus 100%  natürlichen Inhaltsstoffen.
Die Produkte bestehen aus mica-basierten Mineralpudern, die frei von jeglichen Unreinheiten oder scheuernden Rückständen, Farben oder schädlichen Chemikalien sind. Mica ist ein feines, durchscheinendes Puder, das seine Fähigkeiten länger als die meisten anderen Pigmente erhält und damit besonders langlebig ist. Mica verbindet sich gut mit der Hautoberfläche und wird auch sie stressigsten Tage oder intensive Aktivitäten durchhalten. Die Hauptinhaltsstoffe in Mineralmakeup sind nicht organisch – was bedeutet, dass Bakterien und Mikroben im Makeup nicht die Haut negativ beeinflussen können. Das Makeup ist nonkomedogen. Es ist ideal für trockene, sensible und Problemhaut (Rosacea oder Akne).

  • Kein Alkohol, Talk, Öle, Zusätze, Füllstoffe oder  Farbstoffe
  • Keine Konservierungsstoffe
  • keine Nano-Partikel
  • Hypoallergen
  • Entzündungshemmend und antioxidierend
  • Natürlicher UVA und UVB Schuth (SPF15)
  • vegan und ohne Tierversuche
  • Herstellung in USA oder Deutschland.“

[dropshadowbox align=“center“ effect=“raised“ width=“550px“ height=““ background_color=“#ffffff“ border_width=“1″ border_color=“#dddddd“ ]HIRO Mineral-Foundation (Mineralische Grundierung) verleiht ein sanftes, mikrofeines Finish, welches der Haut erlaubt, in ihrem natürlichen Hautton durchzuscheinen, bei gleichzeitig fleckenfreier, gleichmäßiger Abdeckung. Durch die mineralischen Pigmente wird das auf Ihr Gesicht einfallende Licht reflektiert und gestreut – Fältchen und erweiterten Poren werden dadurch extrem minimiert.„[/dropshadowbox]

Bestehend aus nur 4 Inhaltsstoffen: Mica für die Deckkraft, Eisenoxid für die Farbe sowie Titanium und Zinkoxid als Sonnenschutz

Preis: 34,95€ bei Amazingy für 9g

[/wptabcontent]

[wptabtitle] Mineral Lidschatten[/wptabtitle] [wptabcontent] Apricot Glow
Durchscheinendes Apricot mit metallischem Schimmer und goldig-pinkfarbenen Glanzpartikeln:
Mix & Match, feucht oder trocken: die pudrig-leichten, seidenweichen Lidschatten zaubern fantastisch intensive Farben.
Nehmen Sie eine winzige Menge, um einen leichten Farbschimmer zu bekommen, oder tragen Sie ihn nass auf, um eine intensivere, ausdrucksstärkere Augenfarbe zu erhalten.

So ist es ganz einfach verschiedene Looks zu kreieren, von klassisch für den Tag bis glamourös für den Abendauftritt.

Für mehr Tipps siehe Anwendung.“

[dropshadowbox align=“center“ effect=“raised“ width=“550px“ height=““ background_color=“#ffffff“ border_width=“1″ border_color=“#dddddd“ ]HIRO Schimmers sind wunderbare Lidschatten und sie können auch in acht weitere Produkte mit verblüffend tollem Effekt verwandelt werden:
1. Creme-Lidschatten – befeuchten Sie den HIRO Eye Shadow Pinsel, um eine reichhaltigere, intensivere Lidschattenfarbe zu erzeugen, die nicht bröckelt und mit der Zeit keine Fältchen bildet.
2. Matte-Lidschatten – mischen Sie den Schimmer mit Foundation oder Concealer für einen edel anmutenden, matt-schattierten Look.
3. Eyeliner – benetzen Sie HIROs Liner Brush und tragen Sie den Schimmer am oberen Wimpernrand auf – für eine ausdrucksstarke Betonung der Augenpartie.
4. Lippenfarbe – mischen Sie eine der Shimmers mit Lippenbalsam oder klarem Lipgloss – um eine intensive Lippenfarbe zu kreieren.
5. Nagellack – vermischen Sie Ihren gewünschten Schimmer zu klarem Nagellack, so erhalten Sie Ihren ganz persönlichen Nagellack, der besonders gut zu Ihrem Lidschatten passt.
6. Körper-Glitzer – vermischen Sie den Schimmer mit Bodylotion – diese Mischung zaubert einen unglaublich schönen, einzigartigen Ganzkörperschimmer.
7. Mascara – tauchen Sie farblose Mascara in einen Schimmer Ihrer Wahl – für unglaublich ausdrucksvolle Wimpernfarben.
8. Haarsträhnen – vermengen Sie eine kleine Menge an Schimmer mit Haargel und geben Sie diese auf einen Haarstrang – für einen tollen Strähnen-Look, der sich später leicht auswaschen lässt.[/dropshadowbox]

Inhaltsstoffe: MICA   (may contain: carmine, iron blue)

Made in USA
Preis: 12,95€ für 2.35g bei Amazingy
[/wptabcontent]

[wptabtitle] Mineral Rouge[/wptabtitle] [wptabcontent] A Clockwork Peaches
„Ein unglaublich geschmeidiger, matt-cremiger Pfirsichton.
Pfirsich-Rouge sieht besonders toll auf Haut mit olivstichigem Farbunterton aus und passt hier besser als Pink!
Seidig, rein und weich, niemals klumpig oder pulvrig!
HIRO Mineral Blush ist ein Rouge aus feinen, puren Mineralien, das Ihren Wangen einen warmen, natürlichen Schein und eine gesunde Gesichtsfarbe verleiht.
Durch den dünnen, lichtdurchlässigen und damit hautschmeichelnden Effekt von Mineralien scheint Ihr natürlicher Hautton durch, wenn Sie HIRO Mineral Blush verwenden.
Weil das Rouge natürlich, rein und frei von künstlichen Zusätzen wie Farbstoffen und Konservierungsmitteln ist, verstopft es weder Poren, noch löst es Hautirritationen aus.“
[dropshadowbox align=“center“ effect=“raised“ width=“550px“ height=““ background_color=“#ffffff“ border_width=“1″ border_color=“#dddddd“ ]ProTip: HIRO Mineralisches Rouge kann auch auf die Augen und die Lippen aufgetragen werden, je nachdem, wo Sie Farbakzente setzen möchten.
Tauchen Sie den HIRO Blush Brush vorsichtig in eine Farbe Ihrer Wahl, klopfen Sie überschüssiges Pulver sanft in den Deckel und tragen Sie das Rouge von den Schläfen her sanft auf das Gesicht bzw. auf die Wangenknochen auf – für wunderbar rosige Akzente!
Tragen Sie es in dünnen Schichten auf die Wangen auf und verstärken Sie dabei die Farbe langsam. HIRO Mineral Blush kann auch auf die Augen und die Lippen aufgetragen werden, je nachdem, wo Sie Farbakzente setzen möchten.
Neutralisieren Sie überschüssige Farbe durch sanftes Abstauben der Partien mit ein wenig HIRO Mineral Foundation.[/dropshadowbox]

Inhaltsstoffe: Mica, Serecite, Iron Oxides (CI77491, CI77492, CI77499)

Preis: 24,95€ für 6g bei Amazingy [/wptabcontent] [/wptabs]

Swatches

Die Mineralfoundation würde ich auf NC10-15 einordnen. Sie wirkt aufgetragen deutlich heller als auf einem Swatch, ist jedoch gelbstichig- was ich persönlich schmeichelnd finde. Es gleicht Rötungen deutlich besser aus, wie man auf den Tragebildern auch sehen kann.

Der Minerallidschatten in Apricot Glow war für mich eine Überraschung.. Ich habe versucht, den Glanz einzufangen. Ist er nicht wunderschön? Golden-Apricot glänzt er ganz atemberaubend und ist trotz der dezenten, frühlingshaften Farbe dadurch sehr auffällig (und vllt. auch als auffälliger Highlighter geeignet). Durch die vielfache Verwendbarkeit dieser Pigmente (s.oben in der Box „Mineral Lidschatten“ kann ich ihn mir auch perfekt auf Lippenstiften vorstellen.

Auch das Mineralrouge ist perfekt, lässt sich sehr einheitlich auftragen und der Farbton „A Clockwork Peaches“ ist ein herrlicher Pfirsichton, der bei meiner gelbstichigen Haut ideal harmoniert.

Anwendung

[dropshadowbox align=“center“ effect=“raised“ width=“550px“ height=““ background_color=“#ffffff“ border_width=“1″ border_color=“#dddddd“ ]Herstellerangaben:
Diese sind einzigartige Multitalente, weil mit ihrer Komposition drei Anwendungen in einer möglich sind- je nachdem, welchen Pinsel man benutzt und welche Art des Auftragens man wählt:

1. Mineralische Grundierung – nehmen Sie Ihren Flat-Top-Pinsel, um das lose Puder aufzutragen – und erzeugen Sie damit ein strahlendes, perfektes Finish.

2. Flüssige Grundierung – mischen Sie unsere Mineral-Foundation mit wenigen Tropfen Feuchtigkeitscreme oder Ihrer Tagespflege und erhalten Sie als Ergebnis eine seidig-cremige Flüssig-Foundation – für eine gründlichere Abdeckung von Flecken oder Verfärbungen der Haut, Hautunebenheiten, Sommersprossen oder Rötungen.

3. Concealer – nehmen Sie unsere Mineral-Foundation als punktuellen Concealer zum Tupfen direkt unter den Augen, um Unebenheiten abzudecken oder als „Concealer danach“, wenn Sie die Foundation bereits aufgetragen haben – um ein noch besseres Abdeckungsergebnis zu erzielen. Mischen Sie dazu die Mineral-Foundation einfach nur mit ein paar Tropfen Wasser und benutzen Sie unseren speziellen Concealer Pinsel für ein einfaches Auftragen.[/dropshadowbox]

Ich trage Mineralfoundation meist mit dem Real Techniques Face Expert Brush auf. Er ist zwar klein, aber fest gebunden und eignet sich hervorragend für flüssige wie Puderfoundations. Meist bekomme ich etwas zu viel auf den Pinsel, klopfe ihn auf dem Deckel ab und verteile den Rest erst einmal in Punkten auf Nase und Stirn, die ich dann in kreisenden Bewegungen einarbeite.

Auf der T-Zone verwende ich in resignierter Erwartung noch etwas Puder, tupfe Concealer an die passenden Stellen und sette das Pudermakeup mit einem Spray (Bsp: Caudalie, Avene Thermalwasser, etc.), um den Puder mehr mit der Haut verschmelzen zu lassen.

Vorsicht bei der Menge: lieber zu wenig nehmen und aufbauen. Nimmt man direkt zu viel Mineralfoundation wird die Schicht kalkig und unregelmäßig und setzt sich später besonders unschön ab.

Ergebnis

Bereits nach dem ersten Bild oben wird deutlich: die Haut strahlt, die Rötungen sind sehr gleichmäßig abgedeckt und das Gesamtbild wirkt wirklich ausgeglichen und zart. Ich mag Deckkraft und Finish sehr gerne. Die Haut wirkt erstaunlich strahlend, gesund und perfekt, ohne dabei kalkig zu sein.

Die folgenden Bilder zeigen Euch wieder die „Problemzonen“, an denen ich Foundation inzwischen immer beurteile:

1) Nasenflügel & Poren

Trotz der Puderkonsistenz finde ich, dass die Poren nicht noch größer werden, – kleiner aber auch nicht. Was man der Hiro Foundation aber zu Gute halten muss: sie verteilt sich sehr regelmäßig und setzt sich nicht am Nasenflügel ab!

2) Wangenknochen & Auge

Auch an den Wangenknochen sieht man den zarten Puder überhaupt nicht, er macht die Hautoberfläche sehr samtig und fühlt sich gut an. – Am Auge bin ich offen gestanden etwas vorsichtig mit JEDER Foundation, denn meine Fältchen darunter sammeln gern die Pigmente über den Tag hinweg wie kleine Hamster und ich habe recht empfindliche Haut um die Augen herum, die über den Tag sehr trocken aussehen kann… da wäre die Verwendung eines Puders evtl. nicht der beste Schritt.

3) Übergang Hals

Die Farbe ist perfekt und dadurch ist der Übergang zum Hals absolut unsichtbar.

Haltbarkeit

Die Hiro Foundation hält besser als andere Mineralfoundations, die ich verwendet habe, jedoch ist sie bei mir (ich öle so schnell) auch kein Wundermittel. Dennoch würde ich ihr eine Haltbarkeit von sicher 5h zuschreiben auf meiner Haut, was bedeutet, dass sie auf normaler Haut sicher besser funktioniert. Ich glänze leicht ab der 4 Stunde, jedoch wird die Foundation dadurch nicht schmierig auf der Haut, was ich von anderen Mineralfoundations kennengelernt habe. Die Stirn glänzt nach 8h deutlich – der Rest sieht eigentlich noch sehr frisch und eher gesund aus.

Sowohl Mineral Lischatten als auch Mineral Rouge halten erstaunlich lange. Das Rouge wird über die nächsten Stunden noch deutlich natürlicher und der Farbton ist einfach wunderschön!

Fazit

Ein Makeup mit (hauptsächlich) Mineralprodukten (sieht man mal von der Mascara ab). Und ich bin begeistert. Ich plane meinen nächsten Einkauf bei Amazingy bereits und da dürfen sicher 1-2 Lidschatten von Hiro noch mit. Dieser erstaunlich schimmernde Apricot Ton ist für mich ungewohnt, aber perfekt für den Frühling und die Rougeprobe (vielen Dank dafür an das Amazingy Team, die übrigens bisher immer so freundlich, zugewandt und kompetent jede Frage per Mail beantwortet haben und deren Päckchen extrem liebevoll verpackt sind… Ich kenne nicht einen anderen so herzlichen Onlineshop) wird wahrscheinlich noch zum „Rougebesitz“ führen 🙂

Ihr wisst, ich habe viele (wirklich viele) Foundations inzwischen angesammelt. Zu Hiro greife ich immer besonders gern an Wohlfühltagen oder wenn ich einfach mit meinem Freund draußen sein möchte und ansonsten relativ ungeschminkt bin. Ich mag das Gefühl dieser Natürlichkeit gern auf der Haut, es bietet selbst ein wenig Sonnenschutz (natürlich habe ich dann trotzdem einen Sonnenschutz darunter – übrigens sei an dieser Stelle auch die Kimberly Sayer LSF30 Creme für unreine und Mischhaut (Link führt zum Shop) oder Eucerin Fluid SPF30/50 (Link führt zur Review) empfohlen – die Review folgt aber noch).

Die Mineral Foundation ist sehr ergiebig und hoch pigmentiert. Den flüssigen Auftrag habe ich noch nicht probiert, wäre aber sehr neugierig, auf Eure Erfahrungsberichte.

Pro
– 100% natürlich
– für empfindliche Problemhaut
– leichter Sonnenschutz SPF15
– samtiges Finish
– Vielfalt der Nutzbarkeit (Flüssig, Puder, Concealer)
– Haut strahlt
– Farbton Porcelain perfekt für NC10-15
– ergiebig

 Minus
– Preis
– Finden des passenden Farbtons ohne real life Möglichkeit
– mittelmäßige Haltbarkeit
– betont trockene Stellen

 

Sterne 4,5

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, wie Euch der Artikel gefallen hat, dann lass mir doch einfach Sternchen da! Ich freue mich über jeden Stern und natürlich vor allem über jedes Kommentar, um Euer Feedback für zukünftige Artikel zu nutzen!
[rate]

Tags from the story
More from She-Lynx

Nachgeschminkt
Oktober 2017 – SUGAR SKULL
Eure Looks!

Es ist wieder diese spezielle Zeit im Jahr… es beginnt nach Herbst...
Read More

28 Comments

  • Oh danke für den Bericht. Über die MF von Hiro hat man bisher kaum etwas gelesen. Ich bin ja seit geraumer Zeit (also vor allem seit meine Haut besser ist) ein großer Fan von Mineral Foundation. Meine Erfahrungen beschränken sich bisher allerdings auf Bare Minerals und Andrea Biedermann. Ich mag beide sehr gerne :-).

    Leider ist es bei vielen MFs so, dass man sie nur online bestellen kann. Bei Andrea Biedermann, habe ich ewig viele Proben bestellt und gemischt bevor ich endlich eine Originalgröße bestellt habe. Das finde ich wirklich schade :-(. Ich muss sagen, dass ich nicht bei jeder MF LUst habe erst ewig rum zu probieren. Deswegen habe ich mich bisher nicht so mit HIro beschäftigt.
    Bei uns im Müller gibt es inzwischen Marie W. Da ich es vor Ort begutachten kann, werde ich sie mir wohl demnächst ansehen :-).

    • Ich hab mich immer mal wieder versucht, mit MF anzufreunden, aber ich sah nach 2h oft so kalkig aus… vllt. hab ich auch zu viel benutzt. Hab damals die Katzenrassenfirma probiert und noch andere… War aber nie zufrieden. Die von Clarins war die erste, die ich toll fand – die von Hiro jetzt trage ich gern immer mal wieder und aktuell durch eine Verletzung im Gesicht auch, da ich mich scheue, da jetzt Cremefoundation oder fragwürdige Inhaltsstoffe zu benutzen (natürlich lasse ich die Wunde selbst beim Auftrag aus – aber man weiß ja nie, was sich so über den Tag selbst hinein“wischt“).

      Ich mag sie gern. Muss ich sagen. Ich finde sie nicht ganz so federleicht wie die von Clarins – aber dort sind auch Silikone enthalten – hier nicht – und die Ausstrahlung ist wirklich schön.Nur ganz nah sieht man sie schon – aber vllt. muss ich noch am Auftrag feilen. – Es ist wirklich schade, dass man so herumprobieren muss mit den Farben. Daher finde ich Vergleiche und Swatches auch wichtig. Also Porcelain würde bei Haut um die NC15 und leicht heller passen.

  • Wieder sehr interessant!
    Welche Farbnuance trägst Du auf den Bildern? Oder habe ich es überlesen?
    Ist die Mineralfoundation ähnlich wie die SkinIllusion von Clarins? ( Du weisst schon, die mit dem Pinselchen, mit der ich mich in immer kleiner werdenen Abständen doch beginne anzufreunden…)
    Liebe Grüße,
    Martina

    • Oh- ich Dummbatz. Porcelain – die hellste Nuance! – ich finde die Mineralfoundation von Hiro in der Konsistenz etwas anders als die von Clarins. Die Clarins MF wirkt leichter und fluffiger – enthält aber auch Silikone dafür. Und ich finde, sie hält besser als die von Clarins.

      Ich glaube… trockener Haut würde ich eher die von Clarins empfehlen, weil sie mir zarter und geschmeidiger vorkam und weniger Probleme mit trockenen Stellen hatte. Bei empfindlicher, viel entzündeter Haut und öliger Haut eher die von Hiro, weil die Haltbarkeit deutlich besser war und die Inhaltsstoffe noch reiner sind.

      liebe Grüße!

  • Spannend – mir ging es auch immer so mit den Mineralfoundations, hab mich mit der nicht natürlichen von Clarins wieder rangewagt, die im Finish toll ist, aber nach 2 Stunden von meiner (eigentlich ja trockenen) Haut aufgefressen wird…

    Vermutlich wäre ach Hiro nix für mich, aber das Ergebnis ist wunderbar.

    Vollkommen begeistert bin ich von dem Lidschatten, was für eine Farbe! Sofort haben wollen 🙂
    Ich kann nur loses Zeug nicht leiden, leider. Komme einfach nicht klar damit.

    • Danke Dir! Ja, ich finde auch, dass sie hell und strahlende Haut macht. Bin eigentlich sehr positiv überrascht und trage sie auch wegen einer Verletzung gerade mehr als sonst. Ganz lieben Dank für Dein Kommentar! Ich freu mich darüber sehr und es macht einem manchmal richtig Lust auf Produkte, wenn man hört, dass sie gut wirken!

  • Danke für den tollen und ausführlichen Bericht, die Bilder zeigen auf beeindruckende Weise, wie gut das Puder bei dir aussieht. Im Moment verwende ich ein Mineral Puder von Lily & Lolo, bin aber auch an den Produkten von HIRO interessiert, jetzt natürlich noch mehr als es sowieso schon der Fall war. 🙂

  • die Foundation und vor allem der Blush stehen dir wunderbar 🙂
    ich verwende normalerweise kein Puder, da ich trockene Haut hab – und daher hab ich auch eine Mineral Foundation noch nie probiert.. ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das auf meiner Haut klappen kann. aber die Variante mit dem Dazumischen der Feuchtigkeitscreme finde ich irgendwie schon recht verlockend!

  • Das sieht ganz hervorragend aus! Für mich hat eine Foundation bei dem richtigem Farbton auf jeden Fall schon immer ein riesen Plus.
    Ich überlege momentan auch wieder eine mal eine Mineralfoundation zu probieren. Halten die denn bei dir schlechter als flüssige?

    • Ja… Farbe ist schonmal ein ganz großer Pluspunkt, wobei man damit auch ein klein wenig mogeln kann, wenn man noch passenden Concealer da hat, wie ich festgestellt habe. Dann kann „ein Hauch zu dunkel“ mit mattem Highlighter (also sehr hellem Concealer) auf Wangenknochen, Stirn, Nasenrücken und Kinn Wunder wirken und man sieht plötzlich super aus.

      Ich habe schon das Gefühl, dass Mineralfoundations bei mir bisher deutlich schlechter in der Dauerperformance waren… entweder sie wurden über den Tag sehr, sehr kalkig und dick auf der Haut oder trugen sich zu schnell ab und wurden schlierig und unschön. Außerdem mag ich einfach das Luxusgefühl beim Auftrag von Flüssigfoundation. – Aber ich habe so meine Phasen. Besonders schön: Mineralfoundations werden ja nicht schlecht. Die von Hiro fand ich bisher tatsächlich die schönste. Gibt aber sicher noch andere!

  • Bevor ich mich so richtig mit Schminke beschäftigt habe, trug ich bestimmt zwei Jahre lang eine Mineral Powder Foundation von artdeco. Was mich daran am meisten gestört hat, ist die Tatsache, dass ich schon nach etwa 5 Stunden sehr geglänzt habe – damals kannte ich mich einfach noch nicht so gut aus. Ich habe noch ein Döschen davon zuhause und nutze sie manchmal im Sommer, über einer BB-Cream, wenn ich nur einen kurzen Tag vor mir habe.

    Dein ausführlicher Bericht hat mich aber wieder neugierig gemacht – vor allem den Auftrag als flüssige Foundation finde ich sehr spannend!

    Liebe Grüße!

    • Ich freunde mich gerade mit der Hiro Foundation mehr und mehr an, obwohl sie hier wochenlang recht unbeachtet lag. Ich finde sie wirklich gut. Wenn Du magst, füll ich Dir eine Kleinigkeit zum Probieren ab? Ich finde sie auf der schnell glänzenden Haut gerade besser als manch eine Flüssigfoundation und je länger ich sie gerade benutze, desto besser kommt es mir vor.

  • Wow, ganz tolles Ergebnis! Dein Teint sieht nicht nur wunderbar ebenmäßig aus, das Mineralpuder wirkt auch sehr natürlich! Ich benutze, obwohl ich sonst auch nie Fan von Mineral-Pudern war, im Moment auch Mineralpuder (von Lily Lolo) und bin selbst überrascht wie zufrieden ich damit bin!

    • Danke Dir! Ich bin auch sehr beeindruckt, weil ich es von MF auch anders kenne und dachte an sich, die müssen doch alle sehr ähnlich sein -schließlich enthalten sie alle im großen und ganzen die gleichen Inhaltsstoffe… ist aber nicht so. Lily Lolo sagt mir gar nichts. In den Kommentaren wurde es schonmal erwähnt… Wie bist du darauf gekommen?

      • Ich bin eigentlich nur per Zufall über einen Review im Internet darauf gekommen. Ich hab etwas verträgliches gesucht, weil meine Haut zur Zeit super empfindlich ist. Nach diesem einen Review habe ich noch weiter recherchiert und mich auf Grund der rein natürlichen Inhaltsstoffe und der positiven Testberichte dazu entschieden mal ein Probenset zu bestellen. Natürlich gibt es auch andere Mineral-Make-ups ohne Silikone und Co., aber die sahen bei mir schnell staubig und fahl aus oder haben schlecht gehalten. Mit den Pröbchen war ich dannn so zufrieden, dass ich mir bei feelunique.com die Fullsize geholt habe. 😉

        • Bin heute total baff- weiß auch nicht, woran es liegt – aber heute sieht sie nach 8h noch wirklich gut aus… Kann ich mir gar nicht erklären. Habe sie aber auch noch nie so oft nacheinander getragen – vllt. hat sie einen Dauereffekt? Ich bin jedenfalls ehrlich sehr zufrieden mit ihr. Hätte ich gar nicht gedacht, weil ich den Luxux von Flüssigfoundations irgendwie liebe im Auftrag. – Aber dass Dir das auch so ging, freut mich! Vllt war ich auch immer zu streng mit MF oder habe sie falsch verwendet.

    • Danke Dir! … Ja ein wunderschöner und außergewöhnlicher Farbton! Du kennst vllt. mehr von Hiro – kannst Du mir noch Lidschatten empfehlen, von denen Du glaubst, dass sie mir stehen könnten? Ich finde die Bestellung über’s Internet immer schwierig ohne klare Vorstellungen und hätte Lust, mir mehr von ihnen anzusehen! Und die Foundation hat mich sehr beeindruckt. Da ich mich leider im Gesicht verletzt habe, nutze ich sie jetzt seit Tagen, weil ich nicht möchte, dass irgendwas in die Wunde kommt (natürlich benutze ich sie auch nicht auf der Wunde – aber ich will in wundnähe nichtmal etwas potentiell Irritierendes haben). Ich mag sie jeden Tag noch lieber.

  • Ich habe schon einmal gesagt, dass ich Ergebnisse mit der Illamasqua Skin Base Foundation in Kombination mit deiner Haut wunderschön finde. Aber die Hiro Foundation setzt noch einen drauf. Die Farbe Soft Silk würde mich interessieren. Aber wenn ich es richtig gesehen habe, dann werden von Hiro keine Sample Sets angeboten. Das ist schade. Aber ich werde die Augen aufhalten. Vielleicht finde ich jemanden, der die Farbe verwendet.

  • Sieht phantastisch aus! Ich finde generell das Finish von MF sehr viel schöner, als von flüssiger Foundation. Das kommt natürlich auf die Flüssigfoundation an und auf den Geschmack, aber generell finde ich dass bei MF gute Deckkraft und natürliches Finish eher zusammen gehen =)
    Das staubige Problem, das viele haben, liegt meistens an zu viel Produkt, fehlende Pinsel- oder Cremekompatibilität oder die MF passt einfach nicht zur eigenen Haut. Da muss man meist ein wenig rumprobieren.
    Die MF von Everyday Minerals hat bei mir bisher am unkompliziertesten funktioniert und die gibt es in ganz unterschiedlichen Finishes. Die glowige und semi-matte Base ist weniger anfällig für staubiges Aussehen, aber auch die matte Version ist nicht puder-staubig-matt. Außerdem ist die Farbauswahl phantastisch, vor allem wenn man sehr hell ist, aber einen starken gelblichen Unterton hat, ist es so schwer eine passende Nuance zu finden. Und schon gar nicht in diesem Preissegment xD

    Bin inzwischen auch über Lucy Minerals gestolpert, die sich unter amerikanischen Bloggern wegen ihrer tollen Deckkraft, die trotzdem weder maskig noch staubig aussieht, großer Beliebtheit erfreut. Bin sehr gespannt, das Päckchen ist noch auf dem weiten Weg zu mir xD

    • hallo Kim! Danke Dir. Ja – sie sieht wirklich gut aus und hat mich extrem überrascht… von Lucy Minerals habe ich noch nichts gehört (freu mich immer, mir unbekanntes zu entdecken). Was für Erfahrungen hast Du denn mit Cremes als Unterlage gemacht? Welche taugen was, welche nicht? Und wenn die Lucy Minerals da ist… erzähl doch, wie sie ist! Ich wäre neugierig.

      • Meine Aubrey Organics Creme und die Kimberly Sayer haben beide gut funktioniert…sie sollten nur gut eingezogen sein. Ich wechsel aber wenig, deshalb kann ich da leider gar nicht mehr sagen…vlt. haben andere da mehr Erfahrung als ich und können evtl. eine Tendenz (reichhaltige oder eher leichte Cremes etc.) angeben.
        Auf meiner fettigen Haut habe ich auch weniger das Problem mit trockenen Stellen, aber die Haut sollte gepeelt und gut durchfeuchtet sein =)

        • Danke Dir für Deine Antwort. Ja, mit trockenen Stellen habe ich gerade auch kein Problem mehr – bleibt der Dauerglanz und das schmierigwerden, leider – aber die Hiro MF hat es bisher ganz gut gemacht. – Aber bei trockener Haut muss der Auftrag doch unangenehm sein – oder?

  • Ich habe nochmal getestet…mit der leichteren Creme von AO hält sie bei mir besser, als mit der KS. Das liegt daran, dass letztere bei mir für schnelleres Nachfetten sorgt; wsl. wegen des mineralischen Sonnenschutzes, was eigentlich paradox ist, aber mattierende Cremes, die auch damit arbeiten, haben meist den gleichen Effekt. Ich glaube, du hast da ähnliche Erfahrungen gemacht.
    Was eine deutliche Besserung verschafft, ist der Finishing Dust von EM (seehr schön fein), allerdings ist mir der ein wenig zu matt, daher werde ich mich nochmal nach Alternativen umsehen =)
    Noch erwähnen will ich die tollen Posts von Julie über MF, die mir immer sehr weitergeholfen haben =)

    • Ich fette mit Sonnencremes tatsächlich auch schnell nach – wie es bei der KS Creme ist muss ich mir nochmal ansehen… Aber es ist nicht so schön zartmatt wie mit der Pai Creme für ölige Haut… allerdings hat die leider keinen SPF… *seufzt*kann gut sein, dass es mit dem SPF zu tun hat.
      Vllt. gucke ich mir den Finishing Dust mal an! Und Julies Berichte. Hab vielen Dank für die lieben Hinweise!

  • Apricot Glow ist mein absoluter Lieblingslidschatten 🙂 Der Farbschimmer ist wirklich atemberaubend. Ich denke da sind sehr viele Schimmerfarben zur apricotgrundlange zugemixt worden. Oh ja, sehr schön 🙂

    Die MF die ich verwende sind die von Chrimalux minerals und von Andrea Biedermann. Die sind einfach fantastisch pigmenitert und deckend.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.