Aller guten Dinge sind 3:  <br /> Dior

Von manchen Firmen gibt es  herausragende Produkte, die man besonders liebt oder ständig benutzt. In „Aller guten Dinge sind 3“ möchten MyMirrorWorld und ich unsere Favoriten verschiedener Marken vorstellen. Letztes Mal konntet Ihr unsere MAC Favoriten sehen und heute setzen wir mit Dior die Reihe fort und die Auswahl war für mich flink möglich, denn mein „Dior Sortiment“ ist übersichtlich, auch wenn ich mich sehr für die Marke interessiere.

Aller Guten Dinge Dior_1024

Die Lidschatten haben es bisher bei mir nie in die nähere Auswahl geschafft… Nur aus der Grand Bal Edition hat mich Night Golds sehr gereizt… dieses Braun-goldenen Töne haben mich extrem angezogen, aber ich habe ihn leider nur aus der Ferne gesehen.
Ein weiterer Favorit wegen einer persönlichen Erinnerung mit einer ganz wundervollen Frau ist außerdem der Golden Winter 2013 Vernis in Minuit (Link führt zur Review). Die Form des kleinen Flakons ist so atemberaubend schön und meine Freude und Überraschung an diesem Tag ist mir immer noch sehr eindrücklich in Erinnerung. Ich lackiere den Lack gern, aber selten… wie eine kleine Kostbarkeit, die er für mich ist. Ich habe lange überlegt, ob er in die „Top 3“ gehört, mich jedoch dagegen entschieden, weil die persönliche Verbindung, die ich mit diesem Lack assoziiere losgelöst von Produktqualität, Farbe, Marke oder Nutzung ist. Aber erwähnen muss ich ihn und die Freude, die mir sein Anblick immer wieder macht.

1) Dior Rouge Dior Nude Trench (319)

Dieser Lippenstift begleitet mich zusammen mit zwei weiteren Geschwistern (Grège und Ingenue) bereits seit zwei Jahren und die Nude Serie, die damals neu belebt wurde (Neuformulierung der Foundation, 10 Lippenstiftnuancen, Highlighter, etc) weckte mein Interesse nach langer Dior-Abstinenz. Besonders Grège (den ich jedoch kaum trage) und Trench hatten es mir angetan und sind wirklich wunderschön. Während Grège eher ein gedecktes Rosa ist, ist Trench ein junger, warmer aber unaufdringlicher Pfirsich-Ton. Dabei sieht er keineswegs milchig-orange aus wie viele Nuancen dieser Art es an sich haben, sondern gibt farblich eine ganz natürliche Wärme ab. Diese Lippenstifte sind unkompliziert und geben nur genau den Hauch Farbe, der den kleinen Unterschied macht, sind natürlich und angenehm auf den Lippen und waren für mich, glaube ich, die ersten „teuren“ Nude Produkte, die je Einzug halten durften.

Allerdings finde ich bei meiner Suche für Euch Trench bei Douglas gerade nicht und bei Parfumdreams nicht als Lipstick der Nude Serie… Vielleicht gab es Veränderungen im Sortiment bei Dior? Jedenfalls lohnt es sich für warme Hauttypen diesen ganz speziellen Nudeton zu haben, wie Ihr auch hier in meiner Review sehen könnt.

Parfumdreams  (319, Trench) // 3,5g für28,95€ (bei Douglas habe ich ihn nicht gefunden)

2) Diorskin Nude Fluid Foundation

Eine meiner liebsten Foundations. Mit nur wenig Produkt, das nahezu unsichtbar auf der Haut ist (jedoch „fester“ und matter als bei der Sheer & Perfect von Shiseido (Link führt zur Review)), macht sie einen wunderschönen Teint, der samtig-matt und dennoch natürlich wirkt. In meiner Review  (noch aus 2012) war ich selbst so von den Fotos überrascht, dass ich das Makeup nicht einmal zu Ende geschminkt habe, sondern direkt Vorher / Nachher nur nach Foundationauftrag gezeigt habe. Damals war meine Haut noch nicht so gut geworden wie sie jetzt ist und so ein Ergebnis hatte ich mit einer „Nude“ Foundation nicht erwartet.

Während heute „Nude“ häufig als Wort verwendet wird, dass auf „Glow“ und Transparenz schließen lässt, hat Dior damals eher auf leicht matt, durchaus mittlere Deckraft und Finish im Sinne von „samtige Haut“ gelegt.

Eine Foundation, bei der ich vergesse, Puder aufzutragen und die mich den ganzen Tag begleiten kann, dabei nicht zu viel ist und tatsächlich eine  Ausstrahlung der Haut zaubert, die ohne Glanz auskommt. Der hellste Ton ist nebenbei wirklich hell (etwas heller als NC15 von MAC) und somit für helle Haut (NC10-15) bestens geeignet.

Douglas // 30ml für 47,99€ oder Parfumdreams für 39,95€

3) Diorskin Nude Glow Highlighter

In meiner Review habe ich Euch dieses Schmuckstück mit dem seltsamen Applikator (den ich noch nie benutzt habe) bereits vorgestellt. Es ist ein subtiler, champagnerfarbener Highlighter, der ohne grobe Schimmerpartikel auskommt (s.Swatch oben rechts).

Farblich ähnelt er meinem anderen Liebling, dem The Balm Mary Lou Mainzer. Er ist jedoch subtiler, zarter und nicht ganz so butterweich, was ihn auch dezenter im Auftrag macht. Ich mag diesen Glanz, der weder kühl noch warm ist und somit bei vielen Hautnuancen harmonieren sollte.

Wem die Farbe gefällt, dem kann ich nur den Mary Lou Manizer ans Herz legen. Präferiert Ihr cremige Highlighter, dann seht Euch unbedingt Gleam in Aurora von Illamasqua (Link führt zur Review) an, der dem früher sehr beliebten Jemma Kid Highlighter in Iced Gold (Link führt zur Review) ähnlich ist.

//Der Highlighter scheint nicht mehr erhältlich zu sein.


 

Was reizt mich noch an der zeitlosen Marke? Ich habe früher die Diorskin Forever Foundation verwendet, diese dunkelte jedoch sehr an mir nach und heute würde ich diese Deckkraft nicht mehr wollen.
Die Diorskin Nude BB Cream würde ich jedoch sehr gerne einmal probieren… Man hört viel Gutes… aber seien wir ehrlich: in meinem Schränkchen stehen genug Teintprodukte, die inzwischen qualitativ gut genug sind, um nicht einfach unterzugehen.
Den Diorskin Nude Tan Bloom in Aurora habe ich seit etwa 1 1/2 Jahren unter Beobachtung… immer einmal wieder landet es im Einkaufskorb und wird dann wieder entfernt mit der Frage „Ist er wirklich so anders als meine anderen Blushs?“ und bevor die kleinen Stimmen „Ja!Ja!Ja! Total anders!!!“ in mir einsetzen, klicke ich vorsorglich das Fenster weg…  Sicherheitshalber.

Was liebt Ihr von Dior? Was sollte ich mir unbedingt ansehen? 

Wenn Ihr in Eile seid und mir trotzdem zeigen möchtet, ob Euch der Artikel gefallen hat, dann lasst mir doch einfach Sternchen da! Bei Gedanken, Verbesserungsvorschlägen oder Hinweisen freue ich mich über ein Kommentar, um sie zu berücksichtigen!
[rate]

enthält Affiliate Links